Nvidia Geforce 9400 GT offiziell

NvidiaNvidia, oder besagt gesagt deren Partner (u.a. Gigabyte und Sparkle), haben heute den Low-Cost-Chip Geforce 9400 GT vorgestellt. Anders als in den ursprünglichen Planungen vorgesehen, hat man nicht, wie bei 9300 GE und GS, schlichtweg altes unter neuem Namen verkauft, sondern die 9400 GT wirklich "runderneuert". Es kommt erstmals der in 55 nm-gefertigte G96b-Chip zum Einsatz, der in die Fußstapfen des G86 (80 nm) tritt.

Der G96b wird ab nächsten Monat auch auf den Geforce 9500 GT-Karten zum Einsatz, ist bei der 9400 GT jedoch noch mal hinsichtlich der Ausführungseinheiten beschnitten. Statt 32 Shader- und 16 Textureinheiten sind es nur 16 und 8. Die ROPs und das Speicherinterface sind dagegen unbeschnitten und betragen 8 und 128 Bit.
Die fortfolgende Tabelle zeigt die 9400 GT im Vergleich zu den Neulingen 9300 GE, 9300 GS sowie 9500 GT - das neue Nvidia Low-Cost-Portfolio:

. 9300 GE 9300 GS 9400 GT 9500 GT
Chip G98 G98 G96b G96(b)
Verfahren 65 nm 65 nm 55 nm 65 (55) nm
Chiptakt 540 MHz 567 MHz 550 MHz 550 MHz
Shadertakt 1300 MHz 1400 MHz 1400 MHz 1400 MHz
Speichertakt 500 MHz 500 MHz 400 MHz 800 MHz
Speicherinterface 64 Bit 64 Bit 128 Bit 128 Bit
ROPs 4 4 8 8
TMUs 8 8 8 16
Shadereinheiten 8 8 16 32
Speichergröße 256 MiB 256 MiB 256/512 MiB 512 MiB
Speichertyp DDR2 DDR2 DDR2 GDDR3
Speicherbandbreite 8,0 GB/s 8,0 GB/s 12,8 GB/s 25,6 GB/s
Pixelfüllrate 2.160 MP/s 2.270 MP/s 4.400 MP/s 4.400 MP/s
Texelfüllrate 4.200 MT/s 4.500 MT/s 4.400 MT/s 8.800 MT/s
FLOPs 31 Gflops 34 Gflops 67 Gflops 134 Gflops


Der Chip der Geforce 9400 GT wird standardmäßig mit 550 MHz angesprochen. Durch die 8 TMUs ergibt sich so eine Texturfüllrate von 4400 MTexel/s; die Pixelfüllrate fällt ob der 8 ROPs genauso hoch aus, also auch 4400 MPixel/s für die 9400 GT.
Der Shadertakt beziffert sich auf 1400 MHz, so wird eine theoretische ALU-Leistung von 67 Gflops erreicht. Die Bandbreite ergibt sich aus der Breite des Speicherinterfaces, 128 Bit, und dem Speichertakt, der aufgrund des Einsatz von 256 oder 512 MiB großem DDR2-Speicher lediglich 400 MHz stark ausfällt. So ergeben sich 12,8 GB/s.

Mit Gigabyte und Sparkle haben schon die ersten Nvidia-Partner entsprechende Chips, die in den Online-Shops allerdings noch nicht aufgetaucht sind, angekündigt.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare