Q8000 und E5000: Billige Prozessoren von Intel

IntelEine von Expreview gestern veröffentlichte Roadmap, die sich mit unseren vor fünf Tagen veröffentlichten Angaben zum ersten Nehalem-Prozessor Bloomfield deckt, enthielt noch einen weiteren Prozessor, der bisher noch in keinen Datenblättern aufgetaucht war: den Intel Core 2 Quad Q8200. Weitere Informationen zu dieser CPU werden zwar nicht genannt, dafür lassen sich diese in einer Plattform-Roadmap von Intel auffinden, die ebenfalls Expreview veröffentlichte.

Demnach kommen Prozessoren der Q8000-Serie, die in 45 nm gefertigt werden, mit einem verhältnismäßig hohen Frontsidebus von 333 MHz (1333 quadpumped) daher, dementsprechend niedrig wird der Multiplikator ausfallen - ein Übertaktungs-Wunder wird die neue CPU also nicht werden. Um den geringeren Preis, der unter den Prozessoren der Q9000-Serie liegen wird, zu begründen, wird Intel den L2-Cache dieser neuen Quad-Core-CPU noch einmal kürzen: Mit lediglich 2x 2 MiB L2-Cache könnte sich dieser zu einer echten Engstelle für Applikationen, die Vierkernprozessoren ausnutzen, erweisen.

Nicht als Core 2, sondern als Pentium Dual-Core wird Intel Prozessoren der E5xxx-Serie auf den Markt bringen. Wie bereits bei der E2xxx-Serie ist der Name jedoch der größte Unterschied zwischen den Prozessoren, basieren sie doch alle auf derselben Architektur. Mit 2 MiB L2-Cache, einem FSB in Höhe von 200 MHz (800 quadpumped) und ihrem geringen Preis können die in 45 nm gefertigten CPUs eine Ablöse sowohl der E2000- als auch der E4000-Serie sein. Mit ersten Prozessoren der neuen Serie ist ab dem 3. Quartal dieses Jahres zu rechnen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

3 Kommentare

3.) KodeX 11.06.2008 - 22:26 Uhr
Wenn du meine geschätzten 2333 MHz meinst, dann würde er einen Multi von 7 haben. An hohes Overclocking ist da nur in Verbindung mit einem teuren Board zu denken.
2.) Duplex 11.06.2008 - 17:44 Uhr
der bräuchte doch dann nen multi von 9 und das wäre garnetmal son schlechter Oc multi , also ich mit meinen 8er multi bin schlechter dran
1.) KodeX 11.06.2008 - 17:14 Uhr
Ich könnte mir gut vorstellen, dass der Q8000 mit einer Takfrequenz von 2,33 GHz daherkommt. Bedenkt man den gesechstelten Cache des Q8000, so wäre diese CPU dann wohl auf dem selben Niveau wie ein Phenom X4 9750.