Radeon HD 3870 X2 gebencht

AMDAMDs neues Dual-Chip Grafikmonster, welches auf den Namen "Radeon HD 3870 X2" hören wird, steht kurz vor der Veröffentlichung. Auch wenn bis dato jegliche Benchmarks fehlten und man nur über die vermeintliche Performance munkelte, konnte man davon ausgehen, dass die Kraft der zwei Herzen die Geschwindigkeit einer GeForce 8800 Ultra übertrumpfen wird. Anhand eines Tests, der seit neustem im WWW kursiert, lässt sich nun eindeutig festhalten, dass diese Annahme zutrifft.

So soll eine Radeon HD 3870 X2 einen 3DMark06-Score von 18.467 3DMarks erreicht haben, während eine 8800 Ultra im selben System einen Score von 14.197 3DMarks zu verbuchen hatte. Es wurden auch diverse Videospiele getestet, bei denen ebenfalls die neue Radeon die Nase vorne hatte. Bis auf Crysis und Bioshock, was allerdings wohl mit kinderkränklichen Treibern zu tun hat, gewinnt die HD 3870 X2 jeden Benchmark. Man betone allerdings, dass es sich um einen "unfairen" Zweikampf handelt, da eine Dual- gegen eine Single-Grafikkarte antritt.

Die Tatsache, dass der Stromverbrauch des Systems inklusive HD 3870 X2 mit 334- statt 303 Watt (8800 Ultra) nur unmerklich höher war, verwundert auf den ersten Blick ein wenig. Der Grund ist vermutlich die fortschrittliche Strukturbreite beim 55-nm-Herstellungsprozess des AMD-Pixelbeschleunigers - nVidias 8800 Ultra wird noch in 90nm gefertigt.

Wenn es AMD schafft, seine Treiber so zu optimieren, dass der Dual-Chip in jedem Benchmark von seinem zweiten Kern profitieren kann, dann hat man vorerst souverän die Krone der Performance-Grafikkarten zurückerobert - wenn auch nur für eine kurze Zeit, da nVidias Dual-Lösung 9800 GX2 ebenfalls auf der Zielgeraden ist und vermutlich um einige Prozentpunkte schneller rendert.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare