Intel: Core 2 Duo E6x50 auf Juli vorgezogen

IntelEin jeder ist noch immer heiß auf die Intel Core 2 CPUs: Sie sind schnell, unheimlich stromsparend und zu allem Überfluss dank etlichen Preisschlachten sehr preiswert. Vergessen tut man dabei gerne, dass der Core 2 Duo fast schon ein Jahr auf dem Buckel hat. Intel kann es sich erlauben, im Desktop-Markt fast neun Monate lang keinen Handschlag zu machen. Zwar hat das Anfang des Jahres eingeführte, neue Stepping Prozessoren wie den Core 2 Duo E6320 oder E6420 entspringen lassen, wirklich neue Modelle bleibt man jedoch bis heute schuldig. Erst im kommenden Herbst wollte man mit den Core 2 Duo E6x50 Prozessoren die erste Nach-Conroe-Ära einläuten, ehe dann Anfang nächsten Jahres ein großer Wechsel auf die Penryn-Plattform (45nm) vollzogen würde. Wie die Kollegen von HKEPC nun aus sicherer Quelle erfahren haben wollen, kommen die Intel E6x50 Gespanne jetzt schon im Juli und damit deutlich früher als erwartet.

Angeführt werden soll die Core 2 Duo Riege dann vom E6850, der satte 3.0 GHz sowie einen FSB von 1333 MHz - wie übrigens alle E6x50 Prozessoren - auf der Habenseite hat. Der Preis ist mit veranschlagten 266 US-Dollar das Beste überhaupt und lässt AMD die wahrscheinlich schon ganz eng sitzende Luft einmal mehr festschnüren. Darunter siedelt sich der E6750 mit 2.66 GHz sowie einem ebenfalls 1333 MHz schnellen FSB und 4 MiB großen L2-Cache an. Preislich fällt er mit 183 US-Dollar in einen ebenfalls sehr attraktiven Rahmen. Komplettieren sollen die E68x50 Serie die Modelle E6550 und E6540. Beide takten mit je 2.33 GHz und verfügen auch sonst über die üblichen technischen Raffinessen. Einzig die TXT-Funktion (Trusted Execution Technology) scheint dem E6540 abhanden zu kommen. Belohnt wird dies im Preis aber nicht, beide Modelle kosten 163 US-Dollar.

Um auch die vor kurzem eingeführte Low-Cost Schiene der E4x00 Reihe zu bedienen, ist noch das Modell E4500 geplant, das sich mit 2.2 GHz bei einem abgespeckten FSB von 800 MHz sowie einem gesenkten L2-Cache auf 2 MiB begnügen muss. Mit 133 US-Dollar ist es allerdings kaum günstiger als die "echten" Core 2 Duo Prozessoren. Wer indes gehofft hat, dass durch die neue, preisliche Ausrichtung abermals die Core 2 Quad Prozessoren im Preis gesenkt werden, der muss getröstet werden. Hier sieht Intel - wohl auch mangels Konkurrenz - vorerst keinen Handlungsbedarf bzw. schiebt die für den Herbst geplante Preissenkung vor und bietet den Core 2 Quad Q6600 dann für nunmehr 266 US-Dollar an.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare