BNPP AM Bank gibt das erste Closing des BNP Paribas European Infrastructure Debt Fund II bekannt

BNP Paribas Asset Management hat das erste Closing seines BNP Paribas European Infrastructure Debt II Fund („Infra Debt II“) mit Zusagen von 300 Millionen Euro von europäischen institutionellen Anlegern bekannt gegeben.
Infra Debt II ist ein alternativer Investmentfonds, strukturiert im luxemburgischen SICAV-RAIF, der im April 2021 aufgelegt wurde. Der Vermarktungszeitraum endet im April 2022 und der Fonds hat eine Obergrenze von 1 Milliarde Euro. Er investiert in große Schuldtitel in Europa in mehreren Infrastruktursektoren, mit besonderem Fokus auf digitale Infrastruktur und erneuerbare Energien, insbesondere Widerstandsfähigkeit im modernen wirtschaftlichen Kontext. Der Fonds zielt auch auf Chancen in den Bereichen Versorgungsunternehmen und soziale Infrastruktur ab. Infra Debt II folgt dem Erfolg des ersten großen Infrastruktur-Debt-Fonds, der Ende 2017 von BNPP AM aufgelegt wurde, nachdem er 474 Millionen Euro an Vermögenswerten aufgenommen hat und nun vollständig eingesetzt ist.

Zusagen für Infra Debt II wurden von Versicherern, Pensionsfonds und Unternehmen in Großbritannien, Frankreich und Belgien erhalten, wobei weitere Investoren in Europa und Asien erwartet werden. Acht Investitionen im Wert von rund 250 Millionen Euro wurden bereits in Glasfaser, soziale Infrastruktur, Versorger und erneuerbare Energien getätigt.

Infra Debt II zielt darauf ab, stabile langfristige Renditen für Anleger zu erzielen und gleichzeitig ihr investiertes Kapital zu erhalten, und folgt einer strengen ESG-Politik, die auf Analysen des Sustainability Center von BNPP AM basiert. Um ein nachhaltiges Portfolio in Verbindung mit der ESG-Berichterstattung für Kunden aufzubauen, verwendet das Managementteam darüber hinaus unabhängige Wirkungsstudien, um die verursachten und vermiedenen Treibhausgasemissionen sowie den Nettoumweltbeitrag zu bewerten. und Ausrichtung der geförderten Aktivitäten an den Zielen des Pariser Klimaabkommens.
Der Fonds wird im Investmentbereich Private Debt and Real Estate Assets (“PDRA”) von BNPP AM aktiv verwaltet. PDRA bietet eine breite Palette von Private-Debt-Investments in den Bereichen Corporate Debt, Infrastructure Debt, Real Estate Debt und Structured Finance an und verwaltet ein Vermögen von insgesamt 9 Milliarden Euro (Stand 31. März 2021).

Karen Azoulay, Head of Infrastructure Debt bei BNP Paribas Asset Management, kommentiert: “Europäische Infrastrukturanleihen haben sich angesichts eines Marktumfelds, das durch erhöhte Unsicherheit und Volatilität während der Pandemie gekennzeichnet ist, als sehr widerstandsfähig erwiesen. Ein von Investoren weithin anerkanntes Phänomen, Together Mit den langfristig nachhaltigen Renditen der Anlageklasse, die sich in der Unterstützung unserer Kunden für den zweiten großen Debt-Fonds widerspiegelten, sind erneuerbare Energien und digitale Infrastruktur wichtige Geschäftsbereiche des Fonds, die von der wachsenden Nachfrage profitieren und attraktive Möglichkeiten des Kapitaleinsatzes bieten”.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here