Bericht: Passiv gekühlter Quad-Core15. Januar 2011

Seite 1/7

Einleitung

Es gibt sie schon längst. Quad-Cores mit niedriger TDP. In Massen findet man sie mit 65 Watt TDP und vereinzelt gar mit 45 Watt TDP. Da liegt es nahe, entsprechende Prozessoren auch mit einem passiven Kühler zu betreiben, um die Betriebs-Lautstärke und das Verstauben des Rechners zu reduzieren. Doch ganz so recht trauen viele Anwender dem passiven Betrieb nicht. Schließlich hat sich der lärmende Lüfter schon seit Jahren und Jahrzehnten in das Bild eines gut gekühlten Prozessors eingefügt und lässt sich somit nur schwer wieder aus den Köpfen der Leute verdrängen. Daher bieten wir - für alle, die den Sprung ins kalte Wasser nicht wagen wollen - diesen Praxis-Test an. Er soll nicht nur zeigen, wie es um die Machbarkeit einer Quad-Core-Passiv-Kühlung bestellt ist, sondern auch das Reaktionsverhalten eines solchen Systems wiedergeben und über Gefahren und Risiken aufklären.

Die Größe der Verpackungen lassen schon erahnen, dass die Kühler einen gewissen Größenunterschied besitzen.

In unserem Test lassen wir zwei Extreme aufeinander prallen. Auf der einen Seite findet sich ein gewöhnlicher Boxed-Kühler mit einem gewohnt kleinen Lüfter. Und auf der anderen Seite ein vom Volumen her 11-mal so großer Noctua NH-D14, der diesen Wettkampf ganz ohne Lüfter bestreitet wird.

Neben einem Noctua NH-D14 sieht alles andere alt aus.

Der Vergleich mit einem Boxed-Kühler dient uns als Referenz. Schließlich sind Boxed-Kühler für den Prozessor-Hersteller das Maß einer ausreichenden Kühlung und somit ein guter Indikator für andere Prozessor-Kühler. Als Vertreter aus dem Lager der passiven Kühler dient uns der Noctua NH-D14. Serienmäßig wird er zwar mit zwei Lüftern geliefert, sollte aber Dank seines Aufbaus freistehender und großflächiger Kühlflächen auch bestens als Passiv-Kühler arbeiten können. Er bietet sechs Dual-Heatpipes und wiegt circa 1 Kilogramm. In der Tat, der NH-D14 ist ein wahres Monster an Kühlleistung und sicherlich einer der wenigen Kühler, denen man passive Quad-Core-Kühlung zutrauen kann.

Seite 1/7