Air France: Boeing 777 vermeidet Absturz am Flughafen Roissy-Charles de Gaulle.

Am Dienstag, den 5. April, wurde ein Spiel über dem Flughafen Roissy-Charles de Gaulle ausgelassen. Eine Boeing 777 der Air France reagierte im Endanflug nicht auf Pilotenkommandos.

Panik im Cockpit und unter den Passagieren einer Boeing 777 von Air France am Dienstag über dem Flughafen Rosie Charles de Gaulle.

Kurz vor der Landung des AF011 reagierte das Flugzeug im Endanflug nicht auf Pilotenbefehle. Wenn die Besatzung endlich in der Lage gewesen wäre, den Gashebel zu betätigen und das Flugzeug zu kontrollieren, wäre es ein paar Dutzend Meter entfernt gewesen und hätte abgestürzt.

Pilot in Panik

In einem vom AIRLIVE-Kanal auf YouTube geposteten Video können wir hören, wie sich die Besatzung panisch mit dem Kontrollturm des Pariser Flughafens unterhält. Wenn in Boeings Cockpit akustische Alarme ertönen, spüren wir auch die Übertragungen zwischen zwei Boeing-Piloten, die vor Stress ersticken.

CDG: Der Flug von Air France New York nach Paris wurde bei der Landung in Royce am Dienstag abgewendet. Aus unbekannten Gründen reagiert die Boeing 777 nicht mehr auf die Beschränkungen des Endanflugs. Danke für eine Reise, das Schlimmste wurde verhindert. Eine Untersuchung wurde eingeleitet. (Flugzeug) pic.twitter.com/wWJHZLgi8o

– Französische Informationen (nInfosFrancaises) 6. April 2022

„Wir haben das Gas passiert, 4.000 Fuß, wir werden sie warten, wir werden Sie zurückrufen“, erklärt der Pilot. Panik. Ein paar Minuten später, bevor das Flugzeug offen bestätigen konnte, dass es „etwas getan“ habe, löste er „ein Problem mit der Flugsteuerung“ aus.

Eine offene Untersuchung

Das Flugzeug startete die letzte Phase der AF011-Zugriffsphase und landete auf der Achse der Landebahn, wobei die Piloten bemerkten, dass das Flugzeug nicht mehr auf Steuerungen reagierte und nach links abwich. Das Flugzeug, das sich 1.200 Fuß (etwa 370 m) über dem Meeresspiegel befand, musste laut Air Journal einen Notflug durchführen. Die Flugsicherung musste daraufhin alle Abflüge von der Landebahn Royce abfangen.

Auf Nachfrage von La Dépêche erklärt Air France, dass sie „das Flugzeug normalerweise nach dem zweiten Anflug gelandet“ habe und „die Unannehmlichkeiten für die Kunden bedauere“. Das BEA (Bureau of Investigation and Analysis for Civil Aviation Safety) hat eine Untersuchung eingeleitet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here