AMDs Quad-Core Pläne nehmen Formen an

AMDAuf dem derzeit in San Jose stattfindenden "Fall Microprocessor Forum" hat AMD weitere Einzelheiten zu seiner für nächstes Jahr anstehenden Quad-Core Architektur preisgegeben. Während Intel den Weg eines Pseudo-Vierkern-Prozessors geht, bei dem zwei Conroes auf ein Substrat gepackt werden, handelt es sich beim "Barcelona" - so der Codename des Opteron-Ablegers - um einen waschechten Quad-Core. Dank der Tatsache, dass die K8-Architektur von Beginn an für bis zu 32 Kerne ausgelegt wurde, stellt der Umstieg auf vier Recheneinheiten kein Problem dar. Weder die Plattform noch der Prozessor selbst müssen speziell angepasst werden.

Obwohl alles den Anschein macht, als ob AMD die bisherigen Chips eins-zu-eins auf den 65 nm Prozess portieren würde, stimmt dies nicht ganz, denn der Barcelona wird einige Neuerungen beinhalten, die man schon vom Core 2 Duo kennt. Darunter fällt zum Beispiel die Möglichkeit bis zu zwei 128 Bit breite SSE-Befehle durch die Floating Point Unit (kurz: FPU) zu "jagen" oder auch die verbesserte Sprungvorhersage, die die Latenzzeiten des L2-Caches reduzieren soll. Darüber hinaus haben die Ingenieure in Sunnyvale Hand an den beiden Speichercontrollern angelegt, die nicht nur um den Support für DDR3 und FBDIMM erweitert wurden, sondern auch deutlich effizienter arbeiten sollen, da sie unabhängig voneinander programmiert werden können. Ebenfalls zurückkehren wird der vom K6-III bekannte L3-Cache - 2 MiB groß - den sich alle Kerne teilen. Damit nicht genug verfügt jede Recheneinheit über einen 128 KiB große L1-Cache für Daten und Instruktionen sowie 512 KiB L2-Cache.

Zwar sind es noch einige Monate bis zum Launch, aber dennoch sieht der Barcelona sehr viel versprechend aus und könnte AMDs ersehnter Heilsbringer sein, denn momentan ist man alles andere als konkurrenzfähig und läuft Intel hinterher. Mit dem Core 2 Duo dominiert das in Santa Clara ansässige Unternehmen die Konkurrenz und kann, wenn es hart auf hart käme, noch eine Schüppe drauflegen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare