Sapphire möbelt AGP-Port auf

AMDSapphire hat ein Herz für Besitzer von AGP-Systemen - die immer noch zahlreich vorhanden sind - denn der wohl größte und hierzulande auch bekannteste ATI-Partner wird in den nächsten Tagen zwei neue Grafikkarten für den Accelerated Graphics Port bringen. Die Platinen werden dabei auf den erst kürzlich vorgestellten Radeon X1300 XT und Radeon X1650 Pro Mainstream-Chips der Kanadier basieren.

X1300 XT und X1650 Pro

Beide GPUs werden im 80nm Prozess bei TSMC gefertigt und basieren auf dem RV535, der über 4 Pixelpipelines, 12 Pixel-Shader- und 5 Vertex-Shader Einheiten verfügt. Die 256 MiB GDDR3 sind über ein 128-Bit breites Speicherinterface mit dem Grafikchip verbunden. Der einzige Unterschied zwischen der X1650 Pro und der X1300 XT besteht in den Taktraten. Die beim großen Bruder 590 MHz für den Chip und 690 MHz für den Speicher betragen, während die X1300 XT mit jeweils 500 MHz auskommen muss. Die neuen Karten sind ab sofort für 149 Euro (X1650 Pro) bzw. 139 Euro (X1300 XT) im Handel erhältlich.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare