Streit um FC.de - Köln gewinnt vor Gericht

UnternehmenDer 1. FC Köln hat vor dem Landgericht gegen einen Domain-Händler aus Bayern geklagt. Dieser hatte dem 1. FC Köln die Domain www.fc.de für 50.000 Euro angeboten. Der Verein war aber nur bereit, eine Summe von 5.000 Euro zu bezahlen. Dem bisherigen Inhaber der Domain war das aber zu wenig, woraufhin der Bundesligist Klage beim zuständigen Landgericht Köln eingereicht hat. Der Richter gab dem 1. FC Köln nun recht und sprach ihnen die Domain zu. Der Richter entschied, dass die Domain an den 1. FC Köln übertragen werden muss.

FC Köln


Quelle: fc-koeln.de


Augsburg und München haben abgelehnt


Selbst dem FC Augsburg und dem FC Bayern München wurde die Domain angeboten, die jedoch ablehnten und auf den 1. FC Köln verwiesen, dass "FC" eindeutig mit den Kölnern assoziert würde.

Urteil noch nichts rechtskräftig


Markus K., wie der bisherige Domain-Inhaber heisst, hat nur die Möglichkeit in Revision zu gehen. Doch ob er dies finanziell leisten kann, werden wir schon bald erfahren.

Nicht sehr cleverer Schachzug


Hätte Markus K. eine Firma oder gar Marke mit dem Kürzel "FC" angemeldet, wäre das Urteil wohl anders ausgegangen.

Es bleibt abzuwarten, wie der Prozess letztendlich ausgeht. Sicher ist jedoch, dass dieses Urteil für alle Domain-Händler interessant sein dürfte und es so zu weiteren ähnlichen Prozessen kommen könnte.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare