Intel-CPUs dominieren den Notebook-Markt

IntelIn den zurückliegenden Wochen sorgte vor allem der Prozessorhersteller AMD für Schlagzeilen. Die Veröffentlichung der Kaveri-Prozessoren, auf die zahlreiche Interessenten sehnsüchtig gewartet hatten, lenkte jedermanns Aufmerksamkeit auf sich. Doch Intel ruht nicht und arbeitet zurzeit an den Haswell-Refresh-Prozessoren, die in den nächsten Monaten erscheinen werden.

Die Kollegen von computerbase.de haben sich viel Arbeit gemacht und untersucht, welchen Marktanteil Intel- und AMD-CPUs in hierzulande erhältlichen Notebooks haben. Demnach sind 93,4 Prozent aller Notebooks mit Intel-Prozessoren ausgestattet, während AMD nur auf einen Anteil von 6,4 Prozent kommt. Die restlichen 0,2 Prozent werden von anderen Herstellern wie Nvidia oder Samsung ausgefüllt.

HerstellerIntelAMDSonstigeInsgesamt
Anzahl3.07921083.297
Marktanteil93,4 %6,4 %0,2 %100,0 %

Werden lediglich Produkte mit einem Full-HD-Display gezählt, so kommt Intel sogar auf einen erschreckend hohen Marktanteil von 99,4 Prozent. Die restlichen 0,6 Prozent, die durch AMD-Prozessoren belegt werden, können eigentlich ignoriert werden. Bei Modellen mit ultrahochauflösendem Display ist AMD überhaupt nicht präsent.

Darüber hinaus haben die Kollegen auch die dedizierten Grafikkarten im mobilen Bereich gezählt und aufgelistet. Hier kommt Nvidia auf einen Marktanteil von 76,6 Prozent. Der finanziell angeschlagene Gegenspieler AMD stellt lediglich 23,4 Prozent aller Mobile-Grafikkarten. Die Zahlen belegen, dass das Unternehmen im mobilen Bereich deutlich weniger von den APUs profitiert als angenommen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare