Nvidia PhysX-Erweiterung Flex für jedermann

NvidiaDer Prozessorhersteller Nvidia, der im zurückliegenden Quartal abermals einen Gewinn erwirtschaftete, hat mit der Geforce GTX 780 Ti endlich eine Gaming-Grafikkarte herausgebracht, die über eine voll ausgebaute GK110-GPU verfügt. Die Geforce GTX Titan besitzt lediglich 14 von insgesamt 15 SMX-Clustern, weswegen die Radeon R9 290X nicht wirklich besiegt werden konnte. Mit der neuen Grafikkarte hat Nvidia die alten Verhältnisse wieder hergestellt - auch wenn der Vorsprung auf AMD ziemlich klein ausfällt.

Die beiden Grafikspezialisten arbeiten mittlerweile aber nicht mehr nur an der Hardware und den dazugehörigen Treibern, sondern auch an anderen Softwarelösungen. An dieser Stelle wollen wir auf die Grafik-API Mantle hinweisen, an der AMD und Digital Illusions CE (DICE) aktuellen arbeiten. Doch hier hat auch Nvidia einiges zu bieten. Seit 2008 beherrschen Geforce-Grafikkarten die PhysX-Technologie, bei der zahlreiche Physik-Effekte vom Grafikprozessor berechnet werden. Das Nvidia-exklusive Feature konnte sich allerdings noch nicht vollständig durchsetzen.

Nvidia PhysX-Logo

Auf der hauseigenen The-Way-It’s-Meant-to-be-Played-Veranstaltung hat Nvidia inzwischen die PhysX-Erweiterung Flex präsentiert. Die Technologie ermöglicht es angeblich, bislang getrennte Effekte miteinander zu kombinieren. Flex wird offenbar kein exklusives Feature sein und auch anderen Herstellern wie AMD und Intel zur Verfügung gestellt. Der Lead-Developer Miles Macklin bestätigte, dass die neue Technologie auch ohne PhysX funktionsfähig sein wird.

Die Kollisionsabfrage muss in diesem Fall jedoch manuell gelöst werden, wodurch Nvidia-Karten aufgrund ihrer PhysX-Unterstützung einen klaren Vorteil haben. Laut Macklin wird Flex in mindestens einer großen Game-Engine eingesetzt. Dabei handelt es sich aller Voraussicht nach um die Epics Unreal Engine 4, die über eine PhysX-Implementierung verfügen wird.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare