Samsung dominiert den Smartphone-Markt

SmartphonesKaum ein Gerät hat unseren Alltag in den letzten Jahren so sehr verändert wie das Smartphone. Obwohl Apples iPhone Vorreiter auf diesem Gebiet war, ist das US-amerikanische Unternehmen seit längerem nicht mehr marktführend. Inzwischen dominiert der südkoreanische Konzern Samsung das Smartphone-Geschäft. Geht es nach den jüngsten Zahlen der Kollegen von strategyanalytics.com, hat sich dieser Trend im zurückliegenden Jahr fortgesetzt. Neben Samsung und Apple gibt es natürlich noch weitere namhafte Hersteller, zu denen unter anderem Huawei und LG gehören.

Samsung verkaufte rund 88,4 Millionen Smartphones im dritten Quartal 2013. Im gleichen Vorjahreszeitraum waren es nur 56,9 Millionen Geräte, was einer Steigerung um 55,4 Prozent entspricht. Da der gesamte Markt allerdings ebenfalls von 172,8 auf 251,4 Millionen verkaufte Exemplare um 45,5 Prozent angewachsen ist, konnte Samsung seinen Anteil um lediglich 7,0 Prozent verbessern. Apple verlor an dieser Stelle sogar 14,1 Prozent, obwohl die Kalifornier ihren Absatz von 26,9 auf 33,8 Millionen um 25,7 Prozent erhöhten.

.Absatz Q3 2012Anteil Q3 2012Absatz Q3 2013Anteil Q3 2013
Samsung56,9 Mio.32,9 %88,4 Mio.35,2 %
Apple26,9 Mio.15,6 %33,8 Mio.13,4 %
Huawei7,6 Mio.4,4 %12,7 Mio.5,1 %
LG7,0 Mio.4,1 %12,0 Mio.4,8 %
Lenovo6,4 Mio.3,7 %10,8 Mio.4,3 %
Andere68,0 Mio.39,4 %93,7 Mio.37,3 %
Gesamt172,8 Mio.100,0 %251,4 Mio.100,0 %

Um den dritten Rang streiten sich mittlerweile Huawei und LG. Ersterer Hersteller konnte seinen Absatz von 7,6 auf 12,7 Millionen Geräte steigern, während LG eine Verbesserung von 7,0 auf 12,0 Millionen Verkäufe verzeichnen kann. Beide Unternehmen verkauften also ungefähr 70,0 Prozent mehr Smartphones als noch vor einem Jahr. Huaweis Marktanteil liegt aktuell bei 5,1 Prozent und LG kommt auf 4,8 Prozent.

Dahinter wird noch der chinesische PC-Hersteller Lenovo geführt, der im dritten Jahresviertel 2013 10,8 Millionen Exemplare unter den Mann bringen konnte. Im dritten Quartal des Vorjahres waren es noch 6,4 Millionen, was einer Verbesserung um 68,8 Prozent entspricht. Somit konnten die Chinesen ihren Marktanteil von 3,7 auf 4,3 Prozent erhöhen. Die restlichen Unternehmen steigerten ihre Verkäufe von zusammengefasst 68,0 auf 93,7 Millionen Stück. Ihr Gesamtanteil fiel jedoch von 39,4 auf 37,3 Prozent.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

1 Kommentar

1.) Overclocked 30.10.2013 - 05:36 Uhr
Ich verstehe nicht wo HTC bleibt. Ich finde deren Produkte haben Hand und Fuß und sind von der Haptik allemal besser als dieser Galaxy S scheiss.