MacBook Pro 2013: Keine optische Festplatte

AppleIm vergangenen Oktober hatte Apple die sogenannten Fusion Drive Festplatten-Technologie vorgestellt, welche eine Kombination aus SSD und HDD darstellt. Man hatte sich damit erhofft, die Vorteile der beiden Speicher-Varianten in einer einzigen zu vereinigen. Wie so oft ist es nun der Fall, dass nach und nach alle Geräte des US-Konzerns auf diese neue Technologie umgemünzt werden. Als nächstes scheint es dann den MacBook Pro Haswell 2013 zu erwischen, der ebenfalls ohne optische Festplatte auf den Markt kommen soll.

MacBook Pro Haswell 2013 soll keine optische Festplatte mehr besitzen


Mit all den Bekanntmachungen auf der iPhone-Keynote und der IFA 2013 sind die beiden Apple-Produkte iMac und MacBook etwas in Vergessenheit geraten. Zwar hatte man in der Gerüchteküche weiter über mögliche Veröffentlichungstermine spekuliert, doch schien sich niemand mehr richtig um die mögliche Hardware der Devices zu kümmern. Wie nun vermutet wird, soll das MacBook ohne optische Festplatte erscheinen.

www.cyberport.de


Der Vorteil einer logischen Festplatte, so die Bezeichnung der Fusion Drive genannten Kombination aus SSD und HDD, liegen vor allem darin, dass der deutlich schnellere und bessere SSD-Speicher im Preis günstiger angeboten werden kann. Zudem verwendet das System bei Fusion Drive das Tiering. Hierbei werden Daten, die häufig genutzt werden, auf das schnellere Laufwerk - in diesem Fall SSD - gelegt, damit der Nutzer schneller darauf zugreifen kann.

Release des MacBook Pro 2013 weiterhin für Oktober vermutet


Nachdem wir nun die Freigabe von iOS 7 erlebt haben und das iPhone 5S ab heute zusammen mit dem iPhone 5C im Handel erscheint, ist der Weg für die neuen Macs nahezu komplett frei. Zwar werden für den Oktober weiterhin die neuen iPads erwartet, doch sollte es sich Apple nicht nehmen lassen, auch OS Mavericks mit dem MacBook Pro, dem Mac Pro und dem neuen iMac vorzustellen. Ein Event wird für Mitte des kommenden Monats erwartet.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

6 Kommentare

6.) electroaktiv 11.10.2013 - 16:04 Uhr
Für eine Webseite mit dem Titel Hardware-Infos.com ist der Artikel beschämend. Wenn man schon einen Artikel kopiert, dann muss man es wenigstens richtig übersetzen. :)

In der Quelle steht, dass das Macbook kein optical drive hat. Und damit ist das CD Laufwerk gemeint. So wie es auch schon beim derzeitigen Retina Macbook der Fall ist.

Ich hoffe, dass das neue Macbook Pro Retina ein Fusion Drive verbaut hat. Aber ob es aus dimensionalen Gründen überhaupt passt ist fraglich.
5.) rizawi 23.09.2013 - 15:28 Uhr
vielleicht sind die neuen auch unsichtbar im sinne von: optisch nicht auffindbar :D ...
4.) Overclocked 23.09.2013 - 01:32 Uhr
der Titel stimmt immernoch ;) definitiv keine optischen Platten :D
3.) Luk Luk 23.09.2013 - 00:28 Uhr
Naja, mal ehrlich: Eine Festplatte ist entweder als mechanisch oder magnetisch zu bezeichnen, auch wenn der Begriff "Festplatte" eigentlich beides bereits impliziert. Optisch ist da gar nichts.
2.) rizawi 22.09.2013 - 23:30 Uhr
lol, jetzt wo du es sagst :D . Eig. find ich es schade das die Optionen der mechanischen Speicher in mobilen Geräten zurückgehen, für 100€ selber nen 128er SSD einbauen +die billigste Option ist billiger als bei Apple ne 128er für 300€ einzubauen, das ist mal sicher^^... Frag mich was die da für Premiumgeräte verbauen *hust*...
1.) Luk Luk 22.09.2013 - 19:22 Uhr
Was ist denn eine "optische" Festplatte? Hat die ein Kamera Objektiv am Schreib-/Lesekopf?