Mac Pro: Benchmarks von Xeon-CPU aufgetaucht

AppleNachdem wir gestern über den vermutlich sehr hohen Preis des Mac Pro 2013 berichtet haben, können wir heute einen Blick auf die Benchmarks der Xeon-CPUs werfen, die sich im Inneren der Geräte befinden werden. Wie es scheint, erwarten uns mit den 12-Core-Prozessoren echte Monster, denn die Leistung der Recheneinheiten ist durchaus als beeindruckend zu bezeichnen. Antreten musste der Xeon-Prozessor gegen mehrere Intel i7 CPUs.

Mac Pro 2013 scheint mit sehr guter CPU zu erscheinen


Kurz nachdem uns Apple im Juni dieses Jahres den neuen Mac Pro 2013 vorgestellt hatte, machten erste Benchmarks im Internet die Runde - darunter auch ein Geekbench 2. Leider war damals nur wenig von der guten Leistung zu sehen, da die CPU nur minimal besser zu sein schien, als die High-End-CPU aus dem Mac Pro 2012. Neuen Benchmarks zufolge wird jedoch ein relativ großer Sprung in der Leistung vorhanden sein.

Benchmark



So sollen die damals aufgetauchten Benchmarks mit einem Prototyp gemacht worden sein, der zudem im 32-bit-System lief, welches nur begrenzte Performance liefern kann. Toms Hardware hat sich nun mit dem neuen Mac Pro 2013 auseinandergesetzt, da der Webseite irgendwie ein Modell in die Hände gefallen ist. Es handelt sich hierbei nun um eine 64-bit-Version eines Geekbench 2. Zwar liefern auch diese Werte noch keine konkrete Antwort auf die Leistung, doch können sie sehr wohl als Indikator verwendet werden.

Neue Benchmarks sind rund 25 Prozent besser als die vorigen


„Die vor einigen Wochen geleakten Benchmarks wurden mit einem 32-bit-System und einer Pre-Release-Version von OS X Mavericks gemacht. Nutzt man aber die 64-bit-Version, kann der SSE Support genutzt werden, wobei es sich um eine Pre-Pentium-4-Erweiterung handelt. Schlussendlich sind somit 14 Prozent mehr Leistung möglich. Auf diese Weise hat der 12 Core Xeon E5-2697 V2 in meinem Test eine Punktzahl von 30.000 erreicht, was deutlich besser ist als die 24.000 aus dem Juni.“

Benchmark



Wie bereits erwähnt, sind die Benchmarks nicht final zu verstehen. Allerdings zeigen sie, dass sehr wohl mehr Leistung in der CPU steckt, als vorerst erwartet. Erscheinen wird der Mac Pro 2013 gegen Ende des Jahres.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare