Spezifikationen der GTX 760M enthüllt

NvidiaDer kalifornische Grafikspezialist Nvidia erweiterte seine mobilen Grafiklösungen der Geforce-700M-Serie bereits vor gut einem Monat um fünf Ableger. Damals kamen die Geforce GT 720M, die Geforce GT 735M, die Geforce GT 740M, die Geforce GT 745M und die Geforce GT 750M hinzu. Zuvor gab es bereits die Geforce GT 710M und die Geforce GT 730M. Nun kündigt sich eine Geforce GTX 760M an, deren angebliche Spezifikationen in einem GPU-Z-Screenshot festgehalten wurden.

Nvidia Geforce GTX 760M - GPU-Z


Schenken wir dem beliebten Tool Glauben, so verfügt die Geforce GTX 760M über 768 Shader- und 16 Rastereinheiten sowie über ein 128 Bit breites Speicherinterface. Der Grafikprozessor arbeitet mit einem Basistakt von 628 MHz und einem nominellen Turbotakt von 719 MHz. Der 2.048 MiB große Grafikspeicher wird mit einer Taktfrequenz von 2.004 MHz angesprochen. Bei Basistakt ergeben sich folglich eine Shaderleistung von 965 GFLOPs, eine Pixelfüllrate von 10,0 GP/s und eine Speicherbandbreite von 64,1 GB/s. Da GPU-Z leider nicht die Anzahl der Textureinheiten ausliest, können wir nur erahnen, wie hoch die Texelfüllrate ausfällt. Da wir aber von 64 Textureinheiten ausgehen, sollte diese bei 40,2 GT/s liegen.

Die Spezifikationen der Geforce GTX 760M sind demnach fast mit denen einer GK106-basierten Geforce GTX 650 Ti identisch. Letztere besitzt lediglich höhere Taktfrequenzen und nur einen 1.024 MiB großen Texturenspeicher. Da der GK106 im Vollausbau allerdings noch stärker ist, gehen wir davon aus, dass noch weitere, schnellere Notebookableger erscheinen werden, die dann Geforce GTX 765M oder Geforce GTX 770M heißen könnten.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare