Zotac bringt „GTX 670 Extreme Edition“

NvidiaAm vergangenen Donnerstag hat Nvidia die Geforce GTX 670 offiziell vorgestellt. Die neue „Kepler“-Grafikkarte sollte ursprünglich der Gegenspieler der Radeon HD 7950 werden, doch die Performance der Geforce ist besser als erwartet, weswegen man fast an die HD 7970 aus dem Konkurrenzlager und die GTX 680 aus den eigenen Reihen herankommt.
Mittlerweile häufen sich die Sichtungen diverser Modelle von Nvidias Boardpartnern, die zum Teil übertaktet sind und mit einem eigenen Kühlkonzept daherkommen. Der chinesische Halbleiterhersteller Zotac steht nun kurz vor dem Launch der „GTX 670 Extreme Edition“.

.GTX 680GTX 670Zotac
GTX 670 EE
Basistakt1.006 MHz915 MHz1.100 MHz
Turbotakt1.058 MHz980 MHz1.200 MHz
Speichertakt3.004 MHz3.004 MHz3.300 MHz
Rechenleistung3.090 GFLOPs2.459 GFLOPs2.957 GFLOPs
Texelfüllrate128,8 GT/s102,5 GT/s123,2 GT/s
Pixelfüllrate32,2 GP/s29,3 GP/s35,2 GP/s
Bandbreite192,3 GB/s192,3 GB/s211,2 GB/s


Der Basistakt der GPU liegt bei 1100 MHz - bei Turbotakt sind es nominell 1200 MHz - und der Speichertakt beträgt stolze 3.300 MHz (2 GB GDDR5). Aufgrund dieser hohen Basistaktsteigerungen kommt Zotacs Extreme Edition theoretisch nahezu auf das Niveau einer Geforce GTX 680 und überflügelt diese sogar bei der Pixelfüllrate und der Speicherbarndbreite. Was in der Theorie noch 20 Prozent sind wird in der Praxis nicht umgesetzt werden können, da der Turbo-Modus der Zotac-Karte nicht viel Spielraum nach oben hat, während sich eine normale GTX 670 standardmäßig schon um zirka 15 Prozent übertaktet. Aber dennoch wird sich der neue Grafikbolide sicherlich mit den schnellsten Single-GPU-Karten auf dem Markt messen können.

Zotac GTX 670 Extreme Edition


Bei dieser Karte handelt es sich um eine Geforce GTX 670 auf einem neu entwickelten PCB, das mit einem 6-Pin- und mit einem 8-Pin-Stromanschluss bestückt ist. Der Kühler beherbergt fünf Kupfer-Heatpipes, zahlreiche Aluminium-Kühllamellen sowie zwei große Axial-Lüfter. Leider gibt es noch keine genaueren Angaben die in Richtung Stromverbrauch, Lautstärke und Temperatur zielen. Wir gehen allerdings von einer angehobenen GPU-Spannung aus, was zumindest einen größeren Energiehunger verursacht.
Die „Zotac GTX 670 Extreme Edition“ wird voraussichtlich nicht auf dem deutschen Markt ankommen. Ein Grund dafür könnte die verpflichtende, zweijährige Gewährleistung sein.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare