Neues zur Nvidia GTX 560TI 448 Shader

NvidiaNvidia meint es offenbar ernst: Ein drittes Modell aus der Reihe der GTX 560 erscheint offenbar noch in diesem Monat. Die GTX 560TI 448 Shader hebt sich sowohl bei der Leistung als auch beim Innenleben stark von den älteren Karten der Serie ab. So kommen anstelle der bei der GTX 560TI üblichen 384 Shadereinheiten die namensgebende Menge von 448 Shadern zum Einsatz. Auch das Speicherinterface wurde aufpoliert: Statt 256 Bit gibt es nun 320 Bit - was auch die Speichermenge von 1024 MB auf 1280 MB anhebt. Eingeweihte ahnen es bereits, der GF114-Chip der GTX 560TI kann bei einer solchen Karte nicht mehr zum Einsatz kommen. Tatsächlich scheint Nvidia den GF110 zu verbauen, normalerweise findet sich dieser Chip auf den Topmodellen GTX 570 und GTX 580.

Nvidia GTX 560TI 448 Shader. Quelle: Fudzilla



Laut Informationen von Softpedia taktet die GPU der Karte mit 732 MHz, der Speicher wird mit 3800 MHz angesprochen. Das und auch die Versorgungsspannung entspricht der GTX 570. Und so ist es wenig verwunderlich, dass die neue GTX 560TI in Nvidia-internen Benchmarks nur knapp hinter der GTX 570 agiert. Weniger Informationen gibt es hingegen zur Leistungsaufnahme. Es wird von 210 Watt TDP gemunkelt, sicher ist allerdings noch nichts. Nur eines dürfte niemanden überraschen: Die GTX 560TI 448 Shader wird sich beim Stromverbrauch und damit auch bei der Wärmeentwicklung eher an der GTX 570 orientieren als an den kleineren Brüdern der eigenen Serie.

Nvidia-Benchmarks der GTX 560TI 448 Shader.



Preislich stehen Nvidia allerdings keine allzu großen Optionen offen. Die ursprüngliche GTX 560TI ist zu Preisen ab etwa 180 Euro erhältlich, die GTX 570 gibt es ab ca. 260 Euro zu kaufen. Wenn Nvidia keinen generellen Preisrutsch im Performancesektor auslösen möchte, sollte die neue GTX 560TI 448 Shader also um die 225 Euro kosten. Softpedia vermutet allerdings dennoch, dass das neue Modell das Preisniveau der älteren GTX 560TI erben soll. Erscheinen soll die Karte angeblich bereits am 29. November diesen Jahres.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare