Sapphire stellt HD 6950 FleX vor

AMDSapphire erweitert mit der HD 6950 FleX die Serie der hauseigenen FleX-Familie, welche bisher aus einer HD 5670, HD 5770 und HD 6870 FleX bestand und will so auch anspruchsvolleren Spielern Gaming- und Multimedia-Anwendungen auf mehren Monitoren ermöglichen.

Im Gegensatz zu "gewöhnlichen" Eyefinity-Karten ist es an Sapphire's FleX-Karten möglich bis zu drei Monitore, ohne aktiven DisplayPort-Adaper oder mindestens einen nativen DisplayPort-Monitor, zu betreiben. Dazu stehen zwei DVI-, ein HDMI sowie zwei mini-DisplayPort-Anschlüsse zu Verfügung, für den HDMI-Anschluss wird zudem ein DVI-Adaper beigelegt, was somit den Anschluss von bis zu drei DVI-Monitoren an der HD 6950 FleX erlaubt. Angesichts der doch eher geringen Verbreitung von Drei-Monitor-Setups dürfte die entsprechende Zielgruppe allerdings verhältnismäßig klein sein.

Sapphire HD 6950 FleX

Hardwareseitig gibt es neben der bekannten HD 6950-Grundausstattung noch einen eigenen Vapor-X Kühler, welcher leiser und effektiver als das AMD-Referenzdesign arbeiten soll. Der BIOS-Switch für die Dual-BIOS Funktion der HD 6900 ist ebenfalls wieder mit an Bord und erlaubt experimentierfreudigen Nutzern Modifikationen an der Karte vorzunehmen, ein Freischalten auf HD 6970 Spezifikationen ist von Sapphire ab Werk nicht vorgesehen und wird es alsbald auch nicht werden, zumindest hat man uns dies auf Nachfrage auf der CeBIT bestätigt.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare