DirectX 11: Schon heute ein "Muss"?

MicrosoftDirectX 11 ist der aktuelle DirectX-Standard. Er wurde Mitte 2008 von Microsoft angekündigt. Erste Grafikkarten mit entsprechender Unterstützung gibt es seit Mitte 2009; inzwischen bieten AMD und Nvidia in jeder Preislage mehrere Modelle an.
PCGH ist der Frage nachgegangen, wie viele Spiele mittlerweile DirectX 11 unterstützen und inwieweit dadurch ein optischer und leistungstechnischer Gewinn einhergeht.

Zunächst eine Liste der derzeit am Markt befindlichen DirectX 11-Spiele:

  • Aliens vs. Predator
  • Battleforge
  • Battlefield Bad Company 2
  • Civilization 5
  • Colin McRae Dirt 2
  • Der Herr der Ringe Online: Die Schatten von Angmar mit Der Ritt der Grauen Schar
  • F1 2010
  • HAWX 2
  • Lost Planet 2
  • Medal of Honor Multiplayer-Beta
  • Metro 2033
  • Stalker Call of Pripyat
  • WoW Cataclysm


Unter den 13 veröffentlichten Spielen bietet die Mehrzahl, nämlich acht, einen rein optischen Gewinn. Dieser wird in den meisten Fällen durch das neu hinzugekommene Feature Tessellation erzielt. Lediglich zwei Spiele wurden ausschließlich in ihrer Performance mithilfe von DirectX 11 verbessert. Daran nie unbeteiligt war das neue Feature Compute Shader. Und immerhin drei Spiele haben sowohl einen optischen als auch leistungstechnischen Sprung durch DirectX 11 erreichen können.

Die Anzahl der bisher erschienen DirectX 11-Titel kann sich sehen lassen, zumal es bereits eine Liste von 11 weiteren Spielen gibt, die definitiv oder ziemlich wahrscheinlich DirectX 11 unterstützen werden. Davon sollen allein drei noch im nächsten Monat auf den Markt kommen, namentlich Crysis 2, Dragon Age 2 und Shogun 2.
Der neue DirectX-Standard wird offenbar von vielen Spielestudios angenommen und genutzt. Zwar kann man ihn für Spieler noch nicht als "Muss" bezeichnen, es gibt aber schon weit mehr als eine Hand voll Spiele, die Vorteile durch die neue API ziehen, und es werden mit jedem Monat mehr.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare