AMD HD 6850 und HD 6870 gelistet

AMDIn Kürze wird AMD seine HD 6000-Generation mit den Modellen HD 6850 und HD 6870 einläuten, die - wir berichteten - allerdings eher Mainstream-Produkte sind und dementsprechend der Performance von HD 5850 und HD 5870 hinterherlaufen werden.
Jetzt sind in einem niederländischen Online-Shop erste Listungen aufgetaucht, die nicht nur die Spezifikationen verraten, sondern auch das heiß gehandelte Launchdatum des 22. Oktobers bestätigen.

Zunächst an dieser Stelle die vorläufigen, ungesicherten Spezifikationen:

.HD 5850HD 5870HD 6850HD 6870
CodenameCypressCypressBartsBarts
Verfahren40 nm40 nm40 nm40 nm
Chiptakt725 MHz850 MHz725 MHz900 MHz
Speichertakt1000 MHz1200 MHz1000 MHz1050 MHz
Shadereinheiten288 5D320 5D200 4D240 4D
Rechenleistung2088 Gflops2720 Gflops1160 Gflops1728 Gflops
TMUs72804048
Texelfüllrate52.200 MT/s68.000 MT/s29.000 MT/s43.200 MT/s
ROPs32323232
Pixelfüllrate23.200 MP/s27.200 MP/s23.200 MP/s28.800 MP/s
Speicherinterface256 Bit GDDR5256 Bit GDDR5256 Bit GDDR5256 Bit GDDR5
Speicherbandbreite128,0 GB/s153,6 GB/s128,0 GB/s134,4 GB/s
TDP170 Watt188 Watt~ 120 Watt> 150 Watt


Die HD 6850 wird in jenem Online-Shop für 189 Euro angeboten und positioniert sich damit preislich zwischen HD 5830 und HD 5850, was nach letzten Gerüchten auch dem Leistungsstand der Karte entspricht.
Die HD 6870 wird für 255 Euro geführt und setzt sich somit zwischen HD 5850 und HD 5870, was ebenfalls die zu erwartende Performance widerspiegelt.

Nähere Details zu den künftigen AMD-Beschleunigern finden Sie in unserer wenige Tage alten Meldung AMD Northern Islands - Neue Details.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

2 Kommentare

2.) eXEC 19.10.2010 - 18:44 Uhr
Weil die Grafikkarten HD5850 und HD5870 für extrem hohe Leistung bei gutem Verbrauch bekannt sind, während die HD5650 und HD5650 für ein deutlich abgespeckten Chip mit 128bit Speicherbus und Leistung in der unteren Mittelklasse bekannt sind.

Man kann also allein mit dem Namen eine sehr starke Grafikkarte suggerieren, auch wenn Sie am Ende gar nicht sooo schnell ist. Wobei eine HD6870 immernoch ordentlich bums haben sollte.

So machts doch Nvidia seit Jahren, alles ab der GF8 war nur ein ganz schlechter Witz, Geforce 9800 GTX, ja nee is klar mit 512MB Speicher - Das war ein ganz billiger 8800 GTS 512 Klon mit 25 Mhz mehr Takt, die später mit nochmals leicht höherem Takt zur GTX+ und danach zur GTS-250 wurde, und jetzt kam eine GTS-450 die ja nochnichtmal schneller ist.

AMD macht einfach nur nach, was bei der Konkurrenz anscheinend funktioniert hat. Mit dem Unterschied, dass hier wenigstens immernoch gute Produkte dahinterstecken, während Nvidia mit einer GTS-450 eine Karte verkauft, die ich noch nichtmal meiner Schwester einbauen würde.
1.) Grotikk 19.10.2010 - 11:51 Uhr
Für den nichtversierten Käufer ist diese Art der Produktkennzeichnung doch nur verwirrend. Asoziationen zwischen Namensgebung und Rechenleistung sind nicht mehr möglich und verwirrren, wie Intel mit seinen Bezeichnungen für CPUs seinerzeit. Warum kann man eine Karte nicht einfach HD 5865 oder 5840 nennen, wenn sie sich denn leistungsbezogen dort einreiht?