E3: nVidia zeigt Havok FX in Aktion

NvidiaKeine Frage, seit dem Launch des AGEIA Physik-Prozessors am 9. Mai ist das Thema "Physic" in aller Munde. Bereits vor einiger Zeit äußerte sich nVidia, dass man zusammen mit Havok FX arbeite und man das Ziel habe, dass ein SLI-Benutzer (zwei Grafikkarten) einer seiner Grafikkarten die physikalische Last auflegen kann und der anderen wie gehabt die Grafische. Auf der derzeit stattfindenden Electronic Entertainment Expo in Los Angeles hat nVidia der Öffentlichkeit einen ersten Vorgeschmack von der Havok FX Engine gegeben.

Havok Logo

So demonstrierte man anhand eines nVidia GeForce 7900 GT SLI Systems die enorme Power. Intressanterweise gab der Softwareriese auch preis, dass ein SLI-Betrieb von beispielsweise einer 7900 GTX und einer 7600 GT ebenfalls möglich wäre. Dabei übernähme dann das leistungsschwächere Modell, in dem Fall die 7600 GT, die physikalischen Berechnungen, wohingegen das Leistungsstärkere sich um die grafischen Berechnungen kümmern würde.

Bestaunen können wird man die neue Technik voraussichtlich schon im Juli dieses Jahres. Man geht derweilen ebenfalls davon aus, dass nVidia in jenem Monat die ForceWare 90 Serie einläuten wird. Ob Erzfeind ATi es nVidia gleichtut und ebenfalls mit Havok zusammen arbeiten wird, steht noch nicht fest - es ist aber sehr wahrscheinlich. Sollte es sich bewahrheiten, so stehen AGEIA noch schwere Tage ins Haus.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare