PhysX-Karten kommen im Mai

AGEIA Eigentlich sollten schon letztes Jahr im Herbst erste PhysX-Karten von AGEIA im Handel sein, doch bis heute findet man nicht ein Exemplar im Laden. Offizieller Grund, weswegen die Karten noch nicht im Handel seien, ist, dass die Unterstützung entsprechender Spiele fehle - bis jetzt. Anscheinend hat man mittlerweile 60 Hersteller und über 100 Spiele zusammen bekommen, so dass eine baldige Veröffentlichung immer wahrscheinlicher wird. Dies bestätigt sich auch dadurch, dass in Rechnern von Alienware und auch Dell jene PhysX-Karten verstreut schon zu finden sind. Bis man als Retail-Kunde die Karten kaufen kann, wird es aber noch etwas dauern - der Mai ist derzeit im Gespräch.

BFG PhysX-Karte

Die Hersteller, die die Karten dann vertreiben, sind bisher Asus und BFG. Zu den Asus PhysX-Karten ist indes schon durchgesichkert, dass sie sich vom ursprünglichen Layout absetzen und auf ganze 256 MiB DDR3 Speicher setzen werden, anstatt den standardmäßigen 128 MB. Zum Preis der Karten ist noch nichts Konkretes bekannt, allerdings dürfte dieser um die 300 Euro liegen, was die Karten nicht gerade zu einer billigen Aufrüst-Lösung macht. Man wird sehen müssen, ob der Preis der Karten im Verhältnis zur gebotenen Leistung steht.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare