190.38 Beta mit neuem Control Panel getestet

NvidiaNvidias neuer Treiber mit der Version 190.38 markiert einen Generationssprung, denn obwohl sich der Treiber noch im Beta-Stadium befindet, wartet er mit einem neuen Control Panel auf. Wie sehr sich neue Treiber auch auf die Performance von Grafikkarten auswirken können, haben bereits die 180er bewiesen, welche schon in der Vergangenheit Nvidias GTX-Karten erheblich beschleunigten.

Geforce 190.38 Control Panel

Die Kollegen von Computerbase haben wie üblich sorgfältig getestet und sind dabei natürlich auch auf das neue Control Panel eingegangen, das nun einen manuellen Eingriff auf den Stromsparmechanismus zulässt. Dies funktioniert allerdings erst ab der Geforce 9-Serie. Des Weiteren hat Nvidia den Adjust Desktop Color Settings-, Change Resolution- und den Adjust Desktop Size and Position-Reiter sowohl funktionell als auch optisch überarbeitet.
An der Performance des neuen Treibers wurde anscheinend nur wenig gefeilt: Der Geforce 190.38 Beta rendert marginal langsamer als der 186.18. Letztendlich beschleunigt er die Grafikkarten ungefähr mit 185.85-Niveau.

Die bis dato interessanteste Neuerung der 190er-Generation ist das verbesserte Control Panel, welches wohl auch ein Gegenstück zur neuen Benutzeroberfläche des Catalyst 9.7 sein soll.
Der Vollständigkeit halber wollen wir noch erwähnen, dass der Geforce 190.38 den Support von OpenGL 3.1 und Cuda 2.3 mit sich bringt.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

1 Kommentar

1.) Duplex 19.07.2009 - 23:21 Uhr
ich selber hab den treiber drauf und meine 9800GTX+ takten sich garnet runter und somit bringen diese "Stromsparmechanismen" nix