Phenom II 900e/700e und Athlon II 600e/400e

AMDAMD-Board-Partner MSI hat auf seiner Internetpräsenz eine aktualisierte Kompatiblitätsliste online gestellt, die pikanterweise die Namen und Spezifikationen sämtlicher, noch nicht veröffentlichter AMD-Prozessoren aufdeckt.
Gut zu erkennen ist dabei, dass AMD demnächst vermehrt so genannte "e"-Prozessoren vorstellt, die mit lediglich 65 oder gar 45 Watt TDP spezifiziert sind.

.CodenameKerntaktL2-CacheL3-CacheTDP
Phenom II X4 900eDeneb4x 2,40 GHz4x 0,5 MiB1x 6 MiB65 Watt
Phenom II X4 905eDeneb4x 2,50 GHz4x 0,5 MiB1x 6 MiB65 Watt
Phenom II X4 910Deneb4x 2,60 GHz4x 0,5 MiB1x 6 MiB95 Watt
Phenom II X4 925Deneb4x 2,80 GHz4x 0,5 MiB1x 6 MiB95 Watt


Wie die Liste unter anderem aufdeckt, wird AMD seine High-End-Reihe Phenom II X4 900 demnächst um vier Prozessoren erweitern. Sollte der mit 4x 2,8 GHz anlaufende Phenom II X4 925 eigentlich schon längst vorgestellt sein, handelt es sich bei Phenom II X4 910 (4x 2,6 GHz), Phenom II X4 905e (4x 2,50 GHz) und Phenom II X4 900e (4x 2,40 GHz) um echte Neulinge. Die letzten beiden werden sich - das angehängte "e" signalisiert es - mit lediglich 65 Watt TDP begnügen. Für die anderen beiden Prozessoren sind jeweils 95 Watt TDP angesetzt.

.CodenameKerntaktL2-CacheL3-CacheTDP
Phenom II X2 545Callisto2x 3,0 GHz2x 0,5 MiB1x 6 MiB80 Watt
Phenom II X2 550Callisto2x 3,1 GHz2x 0,5 MiB1x 6 MiB80 Watt
Phenom II X3 700eHeka3x 2,4 GHz3x 0,5 MiB1x 6 MiB65 Watt
Phenom II X3 705eHeka3x 2,5 GHz3x 0,5 MiB1x 6 MiB65 Watt


Genau dieselbe Entwicklung wie bei den Vierkernern soll sich auch bei den Dreikernern, der Phenom II X3 700-Reihe, abzeichnen. Zu Phenom II X3 710 (3x 2,6 GHz) und Phenom II X3 720 BE (3x 2,80 GHz) sollen sich die Modelle Phenom II X3 705e (3x 2,50 GHz) und Phenom II X3 700e (3x 2,40 GHz) mit ebenfalls 65 statt 95 Watt TDP dazugesellen.
Ebenfalls in der Liste schon aufgeführt ist der Phenom II X2-Prozessor, der demnach als Phenom II X2 550 und 545 mit 2x 3,1 und 2x 3,0 GHz bei 80 Watt und ebenfalls 0,5 MiB L2-Cache pro Kern und 6 MiB L3-Cache starten soll.

.CodenameKerntaktL2-CacheL3-CacheTDP
Athlon II X2 240Regor2x 2,8 GHz2x 0,5 MiB-65 Watt
Athlon II X2 245Regor2x 2,9 GHz2x 0,5 MiB-65 Watt
Athlon II X2 250Regor2x 3,0 GHz2x 0,5 MiB-65 Watt
Athlon II X3 400eRana3x 2,2 GHz3x 0,5 MiB-45 Watt
Athlon II X3 405eRana3x 2,3 GHz3x 0,5 MiB-45 Watt
Athlon II X4 600ePropus4x 2,2 GHz4x 0,5 MiB-45 Watt
Athlon II X4 605ePropus4x 2,3 GHz4x 0,5 MiB-45 Watt


Die MSI-Kompatiblitätsliste enthält ebenso Details über die Athlon II-Prozessoren, welche trotz ihres Namens auf der zweiten Phenom-Generation basieren und lediglich mit Blick auf den L3-Cache gestutzt wurden, der nämlich komplett entfällt.
Angeführt werden soll die zweite Athlon-Generation von den Vierkernern Athlon II X4 600e und 605e mit 4x 2,30 und 4x 2,20 GHz. Dabei ist dann eine erstaunliche TDP von 45 Watt möglich. In dieselbe TDP-Stufe fallen auch die taktgleichen Dreikern-Prozessoren Athlon II X3 400e und 405e - über letzteren berichteten wir erst kürzlich exklusiv.
Zu guter Letzt reihen sich in dieses Gefüge noch die Athlon II X2-Prozessoren ein. Hierbei handelt es sich um keine "e"-Prozessoren, die TDP ist mit 65 Watt aufgrund der lediglich zwei Kerne dennoch verträglich. Vor allen Dingen mit Blick auf die Taktfrequenzen, die bei Athlon II X2 240, 245 und 250 mit 2x 2,8, 2x 2,9 und 2x 3,0 nicht gerade niedrig ausfallen.

Wann all' diese Prozessoren, übrigens ausnahmslos in 45 Nanometer (C2-Stepping) gefertigt und Sockel AM3-basierend, vorgestellt werden, geht aus der Liste leider nicht hervor. Dennoch ist man mit der MSI-Kompatiblitätsliste in puncto neue AMD-Prozessoren ein gutes Stück weiter.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

2 Kommentare

2.) N1truX 06.05.2009 - 22:35 Uhr
Muss AMD auch irgendwie tun ;) Schätzungsweise dürften in Q3 die letzten großen Lieferungen an 65 nm CPUs aus den Lagern an die Großhändler gehen.
1.) Stangmar 06.05.2009 - 22:25 Uhr
Damit könnte AMD dann sein ganzes Portfolio auf 45nm umstellen und die alten Athlons und Phenoms in Rente schicken