Asus stellt weitere GTX-285-Karten vor

NvidiaErst heute wurde auf der CES die GTX 285 offiziell angekündigt, welche dank des 55 nm Prozesses mit höheren Taktraten aufwarten kann. Asus scheinen die Änderungen noch nicht weit genug zu gehen und so erhöht man die Taktraten vom Speicher, den Shadern und den Kerntakt erheblich. Wir haben die einzelnen Modelle in der folgenden Tabelle zusammengefasst.

.Referenz (GTX 285)ENGTX285 TOPENGTX285 ULTIMATE
Kerntakt648 MHz670 MHz (+3%)712 MHz (+10%)
Shaderdomain1.476 MHz1.550 MHz (+5%)1.620 MHz (+10%)
Speichertakt1.242 MHz1.300 MHz (+5%)1.380 MHz (+11%)


So kommt die „ENGTX285 ULTIMATE“ mit durchschnittlich 10 Prozent höherem Takt daher, welcher laut Asus auch nahezu 1:1 in FPS umgesetzt werden sollen. Wie stark sich die Takterhöhung auf die beim GT200b nur marginal gesunkene Leistungsaufnahme – siehe Test: EVGA GTX 260 216 (55 nm) - auswirkt, bleibt abzuwarten.

Aber auch bei Sapphire war man nicht untätig und erweitert die HD-4870-Toxic-Serie um ein 1.024-MiB-Modell. Die Taktraten liegen bei den von der 512-MiB-Version bekannten 780 MHz Kern- sowie effektiven 4 GHz (GDDR5) Speichertakt.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

3 Kommentare

3.) N1truX 09.01.2009 - 06:13 Uhr
In der Regel lassen sich Hersteller OC gut entlohnen ;)
2.) Sennahos 08.01.2009 - 23:43 Uhr
Ob sich an der Kühlleistung auch was ändert ? Bei 'nur geringem Mehrpreis wäre das ne tolle Karte.
Asus' werden hoffentlich noch andere folgen...
1.) eXEC 08.01.2009 - 22:54 Uhr
Die GTX-285 Ultimate würde ich momentan im HighEnd Segment allen anderen vorziehen. Die spielbare Performance dürfte besser sein, als bei den teureren Dualgespannen, denn Probleme mit Treibern und MR verhindern bei letzterm wirklichen Spielspaß...