Intel in Q3/2008 weiter oben auf

IntelIntel hat am heutigen Mittwoch die Geschäftszahlen für das am 30.09.2008 abgelaufene, dritte Quartal veröffentlicht. In diesen lässt sich ein klarer Aufwärtstrend ablesen, nachdem in Q2/2008 - teilweise auch saisonbedingt - leichte Gewinn- und Umsatzrückgänge einherhielten. Intel-Chef Paul Otellini zeigte sich dementsprechend erfreut, ist sich jedoch angesichts der Finanzkrise uneins darüber, ob auch im kommenden Quartal wieder so gute Zahlen vorliegen:

"Dies war das beste dritte Quartal in der Geschichte von Intel. Die Auswirkungen der Finanzkrise auf das vierte Quartal 2008, insbesondere auf das Verbraucherverhalten, sind allerdings schwer abzuschätzen. Wir rechnen mit einem Umsatz zwischen 10,1 und 10,9 Milliarden US-Dollar."

. Zeitraum Umsatz in USD Gewinn in USD
Q1 04 28.12.03 - 27.03.04 8,1 Mrd. 1,7 Mrd.
Q2 04 28.03.04 - 26.06.04 8,1 Mrd. 1,8 Mrd.
Q3 04 27.06.04 - 25.09.04 8,5 Mrd. 1,9 Mrd.
Q4 04 26.09.04 - 25.12.04 9,6 Mrd. 2,1 Mrd.
Q1 05 01.01.05 - 02.04.05 9,4 Mrd. 2,2 Mrd.
Q2 05 03.04.05 - 02.07.05 9,2 Mrd. 2,0 Mrd.
Q3 05 03.07.05 - 01.10.05 10,0 Mrd. 2,0 Mrd.
Q4 05 02.10.05 - 31.12.05 10,2 Mrd. 2,5 Mrd.
Q1 06 01.01.06 - 01.04.06 8,9 Mrd. 1,3 Mrd.
Q2 06 02.04.06 - 01.07.06 8,0 Mrd. 0,9 Mrd.
Q3 06 02.07.06 - 30.09.06 8,7 Mrd. 1,3 Mrd.
Q4 06 01.10.06 - 30.12.06 9,7 Mrd. 1,5 Mrd.
Q1 07 31.12.06 - 31.03.07 8,9 Mrd. 1,7 Mrd.
Q2 07 01.04.07 - 30.06.07 8,7 Mrd. 1,3 Mrd.
Q3 07 01.07.07 - 29.09.07 10,1 Mrd. 1,9 Mrd.
Q4 07 30.09.07 - 29.12.07 10,7 Mrd. 2,3 Mrd.
Q1 08 29.12.07 - 29.03.08 9,7 Mrd. 1,4 Mrd.
Q2 08 30.03.08 - 28.06.08 9,5 Mrd. 1,6 Mrd.
Q3 08 30.06.08 - 30.09.08 10,2 Mrd. 2,0 Mrd.


Wie Intel-CEO Otellini schon festhielt: Der Umsatz ist der Beste je eingefahrene im dritten Quartal. Insgesamt 10,2 Millarden US-Dollar wurden erwirtschaftet und damit 7 Prozent mehr als im letzten Quartal bzw. 1 Prozent mehr als im selben Quartal des Vorjahres.
Auch beim Gewinn kehrt man wieder zu alter Stärke zurück. Mit 2 Millarden US-Dollar stieg dieser im Vergleich zum letzten Quartal um satte 25 Prozent, im Jahresvergleich sind es rund 5 Prozent Steigerung.

In den Geschäftszahlen sind auch Abschreibungen mit einverrechnet. Dies betrifft einmal die Numonyx Investment mit rund 162 Millionen US-Dollar sowie interne Sonderbelastungen (Umstrukturierungen) in Höhe von 125 Millionen US-Dollar. Ohne diese wäre der Gewinn in die Nähe der Rekordquartale Q4/05 und Q4/07 gerückt.

In den nächsten Tagen dürfte auch Konkurrent AMD seine Geschäftszahlen für das dritte Quartal 2008 vorlegen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare