GeForce 6600 GT auch für den AGP

NvidiaNVidia hat nun endlich ihre wirklich verdammt schnelle Mainstreamkarte, die GeForce 6600 GT als AGP Version vorgestellt. Sie kann die alte Grafikkartengeneration (GeForce FX 5950 Ultra, Radeon 9800 XT) locker in Schach halten und setzt sich auch vor die ATi Radeon X700 XT. Sie hat jedoch einen doch schon ziemlich großen Nachteil gegenüber dem PCI-Express Modell, denn ihr Speichertakt wurde mal eben um stattliche 100 MHz reduziert. Damit taktet sie jetzt nur noch mit 500/900 MHz, bietet aber trotz dessen immer noch eine rasante Performance an den Tag und kommt der GeForce 6800 bedrohlich nah. Außerdem als Nachteil gegenüber dem PCI-Express Modell ist, dass die GeForce 6600 GT AGP keinen SLI-Modus unterstützt. Die Hersteller AOpen und Gainward beginnen schon mit dem Verkauf dieser Karten. Gainward bietet gleich drei Modelle der GeForce 6600 GT an. Allgemein kann man wohl sagen, dass sich die Preise für die 6600 GT zwischen 210 Euro und 260 Euro einpendeln werden.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare