Playstation 3: Produktionskosten halbiert

SonyAnalysten zufolge sollen die Produktionskosten des 40-GB-Modells von Sonys Playstation 3 um die Hälfte gesunken sein. Zurückzuführen ist dies auf verschiedene Einsparungen. So wurde zum einen auf Kartenleser und USB-Ports verzichtet, zum anderen wurden aber auch an dem Chip und an dem Design kostengünstige Verbesserungen durchgeführt. Zudem ist die Playstation 3 in dieser Variante nicht mehr PS2-kompatibel.

Auf diese Weise sollen die Herstellungskosten von den ursprünglichen $800 auf nur $400 gesunken sein. Der letzte Preisnachlass im November vergangenen Jahres lieferte großen Erfolg. Die Verkaufszahlen stiegen erheblich an und befinden sich bis dato immer noch in einem Hoch. Daher erscheint eine zeitnahe Preissenkung relativ unwahrscheinlich. Verstärkt wird diese Aussage durch die kommenden PS3-Spiele-Highlights, wie Gran Turismo 5 Prologue und Lost Planet, die nochmals für einen Verkaufsschwung sorgen sollten, ohne das Sony den Preis senken müsste.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

1 Kommentar

1.) Luk Luk 15.01.2008 - 07:09 Uhr
I <3 Gran Turismo! Hoffentlich kommt noch eine Preissenkung, ich will mir die vielleicht auch dann holen....