DDR2-Speicher noch mit 8 GiB pro Modul?

RamDie Speicherpreise für DDR2 liegen am Boden, und das schon seit fast einem Jahr. Für ein 1 GiB-DDR2-800 werden 18 Euro verlangt, für ein 2 GiB-DDR2-800-Kit rund 40 Euro und für ein 4 GiB-DDR2-800-Kit 93 Euro. Bei diesen Preisen greift man als Käufer gerne ins Volle und schafft sich zwei 2 GiB-Module an - viel mehr ist aber gar nicht drin, weil ungern alle vier Ram-Slots belegt werden. Um diese Hürde zu überspringen, werden die Speicherhersteller, allen voran Elpida, schon bald DDR2-Speicher mit 4 GiB pro Modul anbieten, sogar 8 GiB pro Modul sind unter der Regie von DDR2 noch geplant.

Doch auf dem Weg zu größeren Speichermodulen tun sich einige Stolpersteine auf. Erstes Problem ist das Betriebssystem: So unterstützt Windows XP oder auch Windows Vista 32-Bit lediglich Speicher mit einer Größe von bis zu 3,4 GB, selbst ein 4 GiB-Kit kann damit nicht voll ausgekostet werden. Die 64-Bit-Varianten beider Betriebssysteme sind zwar von dieser Barriere befreit, allerdings sind sie noch immer rare Kost.

Darüber hinaus müssen auch die Chipsätze 4- oder eben sogar 8 GiB Speicher pro Modul unterstützen. Aktuell ist das Limit - sowohl auf Intels als auch AMDs Seiten - größtenteils bei 8 GiB erreicht, also 2 GiB pro Slot. Der Sockel AM2+, mit dem AMD 770/790X/790FX als Chipsatz, wird zumindest bis zu 16 GiB DDR2-Speicher aufnehmen können und damit 4 GiB-Module unterstützen können. Bis Systeme mit 2x 4 GiB Speicher zum "Standard" übergehen, bedarf es sich aber noch eine Weile, ganz zu Schweigen von 2x 8 GiB. Die Bedingungen dafür werden erfreulicherweise aber allmählich geschaffen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

4 Kommentare

4.) Stangmar 10.11.2007 - 20:29 Uhr
würde ich jetzt auch drauf tippen wir wollen ja nicht davon ausgehen, dass die quelle lügt
3.) KonKorT 10.11.2007 - 18:17 Uhr
Man scheint sich da auf dünnem Eis zu bewegen. In der Quelle heißt es auch, dass der Sockel AM2+ bis zu 32 GiB unterstützt. Aus eigener Recherche können wir aber nur von 16 GiB berichten ... vielleicht gibt es da aber ja auch wieder irgendeine exemplarische Ausnahme mit 32 GiB wie Du jetzt eine mit 16 GiB gezeigt hast.
2.) Streamline 10.11.2007 - 18:15 Uhr
Hmm, Gigabyte schreibt dies auch:

http://www.gigabyte.com.tw/Products/Mot ... -M57SLI-S4
1.) Stangmar 10.11.2007 - 18:05 Uhr
hmmm...sofern ebi alternate kein Fehler vorliegt, dann gibt es bei AMD schon länger Mainboards mit bis zu 16GiB Ram unterstützung
http://www.alternate.de/html/product/de ... hData=true
Die Frage ist ja auch noch, ob so was überhaupt nötig ist in näherer Zeit...