AMDs Zahlen nicht mehr dunkelrot

AMDNun hat AMD endlich die heißersehnten zweiten Quartalszahlen des Jahres vorgelegt. Wie zu erwarten, muss sich der Chiphersteller erneut mit hohen Verlusten rumschlagen. In Zahlen ausgedrückt: -457 Millionen US-Dollar (operativ); -600 Millionen US-Dollar (Netto).

Auf den ersten Blick scheinen jene Quartalszahlen nahezu ein Todesstoß für die Kalifornier zu sein. Geht man aber davon aus, dass AMDs Verluste um einiges geringer ausfallen als in den letzten beiden Quartalen und auch ein deutlicher Aufwertstrend zu erkennen ist, kann man schon beinahe von einem Wendepunkt in einer stetisch steigenden Verlustskurve sprechen.

Der firmeneigene Umsatz stieg von 1,233 Milliarden US-Dollar im ersten Quartal dieses Jahres auf 1,378 Milliarden US-Dollar im zweiten Quartal. Man verkaufte 38 Prozent mehr Prozessoren, womit man 20 Prozent mehr Umsatz erreichte. Hier erkennt man ziemlich eindeutig AMDs Preiskampf gegen Intel, bei dem AMDs Tresore nicht gerade profitiert haben, der Käufer dafür umso mehr.

Dass AMD momentan starke Probleme in der Grafikkartenbranche hat, wird dadurch belegt, dass der Umsatz im vergangenen Quartal alleine durch CPUs bei 1,098 Milliarden US-Dollar lag und somit 80 Prozent des gesamten Umsatzes ausmachte. Mit lediglich 195 Millionen US-Dollar Umsatz bekleckerte sich die CPU-Schmiede durch die Übernahme ATIs nicht gerade mit Ruhm. Erwähnenswert ist aber auch, dass AMDs Mainstream-Grafikkarten gerade mal drei Wochen auf dem Markt sind.

Für das dritte Quartal 2007 erwartet man bei AMD einen leichten saisonal bedingten Anstieg des Umsatzes. Das können wir nur hoffen, da es doch äußerst schade wäre, wenn in Zukunft Intels Prozessoren alleine dastehen. Das wäre schlecht für den Käufer und ebenfalls für unsere Prozessoren-Charts.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

2 Kommentare

2.) KodeX 20.07.2007 - 15:45 Uhr
Mensch ist das doof...ich und meine Rechtschreibung..."darstellen" schreibt man aber mit r...Menschmeier^^
1.) bastman 20.07.2007 - 15:35 Uhr
Ich bin auch am Hoffen. :I

Und "dastehen" schreibt man ohne r. :P