AMD Bluff: Kein R650, R600 bleibt Speerspitze

AMDWie die Kollegen von Fudzilla auf der Computex in Erfahrung bringen konnten, wird es R650 und R670 - geplante Nachfolgechips des R600 - vorerst nicht geben. Insbesondere im R650 suchte ATi sein Heil; kündigte an, dass der Chip im Herbst durch die Umstellung auf 65nm wesentlich schneller und genügsamer sei als der R600, der viele enttäuschte. Und nun alles für die Katz?

Fudzilla ist sich sicher, dass AMD alle Gerüchte selbst in die Welt gestreut hat. Die Gerüchte wurden gezielt verbreitet, um herauszufinden, wer gegen die Verschwiegenheitserklärung verstößt. So sehr wir auch Verständnis für AMD haben, die berechtigerweise die faulen Eier aussortieren wollten, ist diese Strategie gegenüber dem Kunden jedoch absolut nicht gut zu heißen. Dieser wurde im Vorfeld mit falschen Informationen versorgt und hat vielleicht anders gehandelt, als wenn er gewusst hätte, dass R650 und R670 reine Enten sind. Die nVidia Anhängerschaft kann sicherlich auch dahingehend argumentieren, dass AMD durch den R650 potentielle GeForce 8 Käufer nur abwerben wollte, indem man im Vorfeld mit besserer Performance und schon baldiger Verfügbarkeit prangerte.

Fudzilla und mittlerweile auch die restliche Hardware-Welt sind sich einig, dass vor Weihnachten kein Upgrade-Chip des R600 folgt; R600 also bis Weihnachten das Non-Plus-Ultra? Ganz wollen wir dem immer noch nicht glauben, schließlich ist AMD in Zugzwang und müsste eigentlich kontern. Sofern die jetzt aufgetauchten Informationen allerdings den Tatsachen entsprechen, könnte sich nVidia für den Rest des Jahres eine Auszeit genehmigen; also quasi keine neuen Chips mehr nachliefern, die die Performance steigern.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

7 Kommentare

7.) Lumi25 07.06.2007 - 23:23 Uhr
Soll AMD machen was sie wollen mittlerweile interessiert es mich kaum noch. Im 250€-Bereich hat AMD nichts gegen die 8800GTS 320 MB entgegenzusetzen, dass einzige was mich vom Kauf abhält ist der Stromverbrauch der 8800GTS. Mit dem G90 und den dortigen Die-Shrink auf 65nm erhoffe ich mir schon entscheidene Fortschritte bei Nvidia in Sachen Stromverbrauch und eine 8900GTS 320 MB mit einem Verbrauch von 70-80 Watt wäre schon was. Auf den R700 warte ich dann nicht mehr und der R600 ist völlig uninteressant da die 2600XT einfach zu schwach ist und die Dual-Lösung auch nichts für mich ist.
6.) Streamline 07.06.2007 - 22:11 Uhr
http://www.vr-zone.com/index.php?i=5044

AMD betreibt Verwirrspielchen. :D
5.) Streamline 07.06.2007 - 19:40 Uhr
Christian:
So schnell geht der zweit größte Prozessorhersteller schon nicht unter. Keine Angst, aber evtl. wird AMD Arbeitsplätze streichen, um so Geld zu sparen. Ich denke, dass das Unternehmen einen finanziellen Puffer von rund 2 Jahren hat und das ist genügen Zeit um wieder ganz vorne mitzuspielen.


Außerdem scheint die Low-Cost-Schiene des HD 2000 gut anzukommen, und auch mit den Chipsätzen dürfte man gut Geld verdienen. Die CPUs sind da mehr ein Argument für diese...
4.) Christian 07.06.2007 - 19:11 Uhr
UltraXFX-92:
Jetzt frage ich mich wirklich, ob wir AMD in einem Jahr noch kennen.


So schnell geht der zweit größte Prozessorhersteller schon nicht unter. Keine Angst, aber evtl. wird AMD Arbeitsplätze streichen, um so Geld zu sparen. Ich denke, dass das Unternehmen einen finanziellen Puffer von rund 2 Jahren hat und das ist genügen Zeit um wieder ganz vorne mitzuspielen.
3.) UltraXFX-92 07.06.2007 - 18:07 Uhr
Jetzt frage ich mich wirklich, ob wir AMD in einem Jahr noch kennen.
2.) Streamline 07.06.2007 - 15:58 Uhr
AMD blöfft zur Zeit ziemlich viel. Kann auch sein, dass wiederrum wieder ein Blöff ist. Ich trau denen in der Richtung nicht mehr. ;-)
1.) KonKorT 07.06.2007 - 15:31 Uhr
Oh man, gestern die Geschichte mit der K10 Verspätung und jetzt auch noch R650 ein reiner Blöff. Seitdem die fusioniert haben, läuft da wirklich gar nichts mehr.