Tragisch: K10 "Barcelona" verschoben?

AMDDer Motor AMD will und will einfach nicht anspringen. Unglaublich schlechte Quartalszahlen, ein nicht für AMD in den Griff zu bekommender Preiskrieg, den man sowieso mangels Exemplare im High-End Sektor nur im Low- und Mid-End Sektor ausfechten kann, sowie eine enttäuschende und viel zu spät erscheinende Direct3D 10 Grafikkarten-Generation. Der letzte Halm, an den man sich in der Vergangenheit klammerte, war der K10, der AMD zurück auf die Erfolgsspur holen sollte.

Während die Desktop-Ableger erst zum Ende des Jahres in Erscheinung treten sollten, erwartete man den "Barcelona" für den Server-Sektor bereits diesen Sommer. Aller Voraussicht nach wird dieser Plan jedoch nicht gelingen und eine Massenproduktion wird erst im dritten Quartal anlaufen können, so dass frühestens - mit viel Glück - im vierten Quartal erste Prozessoren im Handel wären.

Als Ursache wird genannt, dass die aktuellen Entwicklerexemplare maximal 2.3 GHz erreichen, was viel zu wenig scheint, um Intel auf Distanz halten zu können. Es bedarf wohl noch mindestens ein Stepping, um eine Serienreife garantieren zu können. Genährt wird das Gerücht davon, dass Serverhersteller Cray prompt eine Gewinnwarnung in Aussicht gestellt hat. Auch AMD selbst wird dann seine für dieses Jahr gesteckten Ziele, einen Umsatz von 230 Millionen US-Dollar einzufahren, weit verfehlen. Man kann froh sein, wenn man die 200 Millionen Dollar Schwelle übersteigen kann.

Durch die Verspätung der K10 Server-Prozessoren sollten sich im Normalfall auch die Desktop-Boliden - so weh es auch tut - verspäten. Folgt man dem bisherigem Zeitmuster, dürften Agena und co. erst Anfang 2008 kommen. Dann wird aber Intel auch schon neue Kanonen mit dem Penryn geladen haben, der seinerseits eine deutlich aufgebohrte Core-Microarchitektur darstellt, die nicht nur eine um bis zu 20 Prozent höhere Pro/MHz-Leistung haben soll, sondern zudem - dank 45nm - auch mit fast 4 GHz an den Start soll. Schwere Zeiten kommen auf das schon jetzt kriselnde Unternehmen AMD zu.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

12 Kommentare

12.) UltraXFX-92 07.06.2007 - 06:18 Uhr
Lumi25:
Ich werde 2008 nochmal aufrüsten allerdings sehe ich für den Penryn bei mir Schwarz, da dieser schon auf DDR3 setzt und ich keine Lust habe schon wieder 200€ für neuen Speicher auszugeben der mir am Ende 1% mehr Leistung bringt.


DDR3 ist optional und keine Pflicht.

Aber: AMD wird es sicher mit dem K10 schaffen, da bin ich überzeugt.
11.) p.a.t.r.o.n 06.06.2007 - 23:31 Uhr
Wer zuerst kommt hat auch zuerst den Umsatz


Dumm nur das ATI und AMD in einem Boot sitzen dann geh ja beide runter oder werden von MS gekauft ??? (wer weis)
10.) Nerobix 06.06.2007 - 23:27 Uhr
oha ein treuer weggefährte auf dem untergang
schade amd
9.) Streamline 06.06.2007 - 21:17 Uhr
UltraXFX-92:
Du solltest aber bedenken: Der K10 soll wohl für maximal 2,8 GHz vorgesehen sein - der Penryn für maximal 4 GHz.


4 GHz sicherlich nicht. 3,33 GHz sind drinne, möglich auch das sich Intel eine Extreme-Edition mit 3,66 GHz bastelt, um am K10 vorbeiziehen zu können. Die EEs sind aber für den Endanwender nicht wirklich interessant, ich zahle jedenfalls nur Bruchteile davon für eine neue CPU.
Hängt natürlich auch vom Stepping ab.
Naja, aber spekulieren bringt hier nicht wirklich viel. Abwarten...
8.) Lumi25 06.06.2007 - 21:04 Uhr
Falls es wirklich so kommen sollte verpasst AMD schön wieder ein Weihnachtsgeschäft und gerade in dieser Zeit wird immer viel Umsatz gemacht. Wenn der K10 erst 2008 kommt hätte man auch gleich 65nm überspringen könnnen und auf 45nm setzen sollen.

Ich werde 2008 nochmal aufrüsten allerdings sehe ich für den Penryn bei mir Schwarz, da dieser schon auf DDR3 setzt und ich keine Lust habe schon wieder 200€ für neuen Speicher auszugeben der mir am Ende 1% mehr Leistung bringt.
7.) UltraXFX-92 06.06.2007 - 20:39 Uhr
Du solltest aber bedenken: Der K10 soll wohl für maximal 2,8 GHz vorgesehen sein - der Penryn für maximal 4 GHz.

So könnte die Existenz von AMD gefährdet werden. Aber ich hoffe, sie überleben. Sie haben ja schon mal alles übertrumpft, mit dem noch heute guten Athlon 64.
6.) Streamline 06.06.2007 - 20:14 Uhr
@6) UltraXFX-92:

Das sehe ich nicht so schlimm. Der taktete ja auch mit nur 1,6 GHz und ging auf maximal 2 GHz, sieht nach einem Vorserienmodell aus, wo es noch einige Probleme gab oder wo bewusst Sachen nicht voll da sind, damit die Leistung nicht konkret eingeschätzt werden kann. Desweiteren war das Cinebench - ein Programm sagt nicht viel aus, siehe Vorstellung des Athlon 64. Wir wissen ja auch nicht, auf welche Taktrate die Architektur ausgelegt ist.

Da macht der schnellere Speicher gar nicht mal mehr soviel aus, obwohl das grade AMD durch den integrierten Memory-Controller mehr nach unten reißt.
5.) UltraXFX-92 06.06.2007 - 19:52 Uhr
Jetzt könnte es noch schlimmer werden:
http://www.dailytech.com/Quick+and+Dirty+AMD+K10+Cinebench/article7574.htm

"Auf dailytech.com hat man angeblich einen K10 mal kurz angetestet. Der angebliche K10 QuadCore lief dabei mit 1,6 GHz und konnte auf 4GB DDR2-667 zurückgreifen. Als Gegner stellte sich ein Xeon X3220 mit 2,4 GHz der auf 4 GB DDR2-800 zurückgreifen konnte. Als Benchmark hat man Cinebench verwendet.
Der K10 absolvierte den Test in 27s der Xeon in 17s."
4.) UltraXFX-92 06.06.2007 - 19:50 Uhr
AMD wird es schon irgendwie schaffen.

Wenn sie das nicht schaffen, wird auch unser heiß geliebtes ATI "verbrannt".
3.) KonKorT 06.06.2007 - 19:30 Uhr
Ja, wir können nur hoffen, dass wirklich nichts dran ist. Aber eben ist auch noch eine Meldung in mein Postfach gekommen, die insbesondere die Aussage mit den nur maximal 2.3 GHz absolut bestätigen kann.

Und das mit dem Serverhersteller, das der eine Gewinnwarnung gegeben hat, ist eigentlich auch ein eindeutiges Indiz dafür, dass Barcelona später kommt. AMD tritt zurzeit vom einen ins andere Fettnäpfchen. Man bedenke nur die ewige R600 Warterei :(
2.) Streamline 06.06.2007 - 19:16 Uhr
Hmm, die News widersprechen sich in der letzten Zeit. Würde mich nicht wundern, das da irgendwer dafür sorgt, dass die Konkurrenten wenig mitbekommen. Und ich hoffe, das an dieser News nicht zu viel dran ist...
1.) UltraXFX-92 06.06.2007 - 18:57 Uhr
AMD, du darfst dir jetzt nichts falsches erlauben.

Sonst ist es aus und vorbei mit dir, und dein Konkurrent Intel würde die Preise hochschrauben und hätte ein Monopol.

Also AMD, ich schlage dich schonmal auf den Hintern.^^