AMD: Erste Quad-Core Shanghai Details

AMDAMD hat sich zu lange auf seinen Lorbeeren ausgeruht und darf nach der Vorstellung des K10 Prozessors nicht wieder tatenlos werden - womöglich innerhalb eines Jahres den Takt um 200 MHz steigern. Weitere architektonische Verbesserungen und höhere Taktfrequenzen müssen für AMD das Ziel sein, um weiterhin dem Tempo von Intel, die verbissen wie nie sind, standzuhalten. Aus diesem Grund geht die aktuelle AMD Roadmap auch schon weit über Barcelona (Server) und Agena/Agena FX (Desktop) hinaus. Shanghai (Server) und Deneb/Deneb FX (Desktop) sind die nächsten Himmelsstürmer. Speziell zu ersterem konnten nun einige Details ans Licht geführt werden.

So ist einer Roadmap zu entnehmen, dass Shanghai in der ersten Jahreshälfte 2008 erscheint. Die Tatsache, dass ebenfalls der Sockel AM3 und die 45nm Produktion für Mitte 2008 anvisiert ist, lässt darauf schließen, dass Shanghai zugleich der erste AMD Prozessor sein wird, der in 45nm gefertigt wird. Der DDR3 Support ist auszuschließen, da Shanghai auf dem Server-Sockel F (1207) basieren wird und auch der Roadmap explizit der DDR2 Support zu entnehmen ist. Dank der Kompatiblität zum Sockel F sollte ein simples Bios-Update genügen, um den Shanghai lauffähig zu machen.

Neben der Sockel F Variante des Shanghais erwartet man aber auch noch eine Sockel F+ oder Sockel G Ausführung; schließlich bliebe dem Shanghai mit dem Sockel F - ähnlich wie im Desktop-Sektor dem Sockel AM2 - der HyperTransport 3.0 Support, welcher besonders im Server-Sektor unter Berücksichtigung von Mehrkernprozessoren zum Tragen kommt, verwehrt. Mittels der HyperTransport 3.0 Schnittstelle ließe sich ein effizientes 8-Sockel System, bestehend aus 8x4 Kernen problemlos betreiben.

Zu der Ausstattung des Shanghai Kerns gehört ein wahlweise 2 MiB oder 6 MiB großer L3-Cache. Jeder einzelne Kern sollte zudem über einen je 512 KiB großen L2-Cache verfügen. Anderweitige Architekturverbesserungen, über die es bisher jedoch kaum Infos gibt, sollen Shanghai in seiner gesamten Pro/MHz-Leistung nochmals stärker dastehen lassen als den Barcelona-Kern. Trotz dem möglichen Einsatz von 45nm hält AMD an seinem 68-/95-/120 Watt Raster fest.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

3 Kommentare

3.) UltraXFX-92 06.06.2007 - 17:56 Uhr
Meine Traumkombination wäre Penryn + G90 oder K10 + R650, leide habe ich mir schon einen neuen Rechner angeschafft. Und somit ist auch meine Kasse leer. :(
2.) p.a.t.r.o.n 06.06.2007 - 13:26 Uhr
Wenn der sogar schnelle ist was nütz das, Intel will doch in hebst wieder mal neu Technologie vorstellen .
1.) KonKorT 06.06.2007 - 09:22 Uhr
Und, meint ihr, dass AMD mit dem K10 auf Intel aufschleßt, womöglilch sie sogar übertrumpft?