Bericht: DirectX6. Dezember 2004

Seite 1/4

Einleitung

DirectX ist eine Grafikkartenschnittstelle von Microsoft. Nahe zu jede Grafikkarte, die neuer als 1999 ist, besitzt das eben genannte DirectX, allerdings in unterschiedlichen Varianten. So gibt es beispielsweise DirectX 7, 8 und 9. DirectX 9 stellt die aktuellste Grafikkartenschnittstelle von Microsoft dar. DirectX sagt aber zumindest nichts direkt über die Leistung einer Grafikkarte aus, denn es ist entgegener vieler Meinungen kein Feature, welches Grafikkarten zu mehr Leistung verhilft, sondern lediglich ein Feature, das für die Darstellung der Effekte zuständig ist und Entwicklern eine angenehme Plattform zur Verfügung, "schnell" schöne Effekte zu zaubern.

Microsoft DirectX

Es gibt bestimmte Effekte, die eine Grafikkarte mit DirectX 7 gar nicht darstellen kann. Angenommen ein Spiel setzt DirectX 9 (z.B. Half Life 2) voraus, man hat aber nur eine DirectX 7 Karte wie z.B. eine GeForce 4 MX 440 in seinem Rechner werkeln, dann werden die DirectX 9 Effekte von der Grafikkarte emuliert - vorausgesetzt natürlich DirectX 9 ist installiert -, dies führt allerdings zu einem enormen Leistungseinbruch. Daher ist es immer sinnvoll, eine Grafikkarte sein Eigen zu nennen, die mit der aktuellen DirectX Version ausgestattet ist. Wir wollen nun einmal auf vergangene DirectX Versionen zurückblicken.

Seite 1/4