US Navy testet Flugzeugträger mit künstlichem Seebeben

DRDie USS Gerald R. Ford ist das teuerste Kriegsschiff der Welt – und es scheint ihr Geld wert: Bei einem Test setzte die US Navy den Flugzeugträger einer Tiefenladung aus, die einem Erdbeben der Stärke 3,9 entspricht.

Videoaufnahmen vom Freitag zeigen die Übungen im Atlantik, rund 170 Kilometer vor der Küste Floridas. Bei der Explosion breitet sich die Druckwelle ringförmig aus. Es folgt eine riesige Wasserfontäne. Die USS Gerald R. Ford überstand den Versuch unversehrt.

Laut einer offiziellen Ankündigung führt die US Navy auf neuen Schiffen regelmäßig sogenannte “First Full Ship Shock Tests” (FSSTs) durch, um die Sicherheit von Kriegseinsätzen zu überprüfen. Die Bombardierung neben dem Flugzeugträger USS Gerald R. Ford ist jedoch der erste derartige Test auf einem Flugzeugträger seit 1987.

Lesen Sie auch

Der Flugzeugträger USS Gerald R. Ford hat eine neue Klasse von Flugzeugträgern begründet und ist mit 13 Milliarden Dollar das teuerste Kriegsschiff der Welt. Das Schiff wurde 2008 in Dienst gestellt und 2017 in Dienst gestellt. Der Flugzeugträger hat eine Länge von 333 Metern, eine Verdrängung von 90.000 Tonnen, eine Kapazität von 4.500 Personen und mehr als 75 Flugzeuge. Das Schiff ist nach dem ehemaligen US-Präsidenten Gerald Ford benannt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here