Sturm: Hochwasser in Österreich! Hochwasserschock in Hallen (Region Salzburg) – News

Das SturmDas Unglück lässt Mitteleuropa nicht allein!

Im Alpenraum, von Innsbruck über das Berchtesgadener Land bis in die niederösterreichischen Alpen, regnet es stark und ist bereits mit bis zu 80 Litern pro Quadratmeter gelandet.

Videos zeigen sintflutartige Überschwemmungen in Hallen, Österreich (Land Salzburg), und die Bilder erinnern erschreckend an Katastrophe in den letzten Tagen beim Nordrhein-Westfalen Das Rheinland-Pfalz.

Die Polizei bestätigte, dass sich die Strömung zu einer reißenden Strömung entwickelt hatte. “Die Lage ist sehr angespannt und teilweise dramatisch”, sagte ein Sprecher. Allerdings gibt es derzeit keine Hinweise auf Verletzungen.

Anwohner wurden bereits aufgerufen, wachsam zu sein und nicht in die Keller zu gehen. Auch in anderen Teilen der österreichischen Alpen ist die Lage angespannt. Feuerwehrleute mussten mehrere Keller rund um Kitzbühel pumpen.

Katastrophenmeldung im Berchtesgadener Land

Auch in Berchtesgaden (Oberbayern) droht Hochwasser. Berchtesgadners Niveau liegt nun 1,5 Meter höher als noch vor Stunden erwartet und stieg in kurzer Zeit auf 3,57 Meter. Der alte Rekord lag bei 3,12 Metern.

Ein Sprecher des Integrierten Kontrollzentrums Tronstein sagte, die Lage in Oberbayern sei ernst.

Besonders betroffen waren die Orte Berchtesgaden und Bischofswiesen im äußersten Südosten Bayerns. Dort löste sich das Wasser aus den Bergen und gleichzeitig stieg der Wasserspiegel des Ojjeh-Flusses. Einzelne Häuser wurden aufgrund von Rutschhängen bereits geräumt. Der Landkreis koordiniert den Einsatz ab sofort. An manchen Stellen wurden die Leute aufgerufen, ihre Keller nicht mehr zu betreten.

“Es gehen immer Notrufe ein”, sagte ein Polizeisprecher in Rosenheim. Im Berchtesgadener Land sind alle Feuerwehren gefordert. “Die Lage ist verwirrend”, sagte der Sprecher. “Es regnet stark”. Bundesstraßen wurden wegen Schlammlawinen überschwemmt oder gesperrt.

Wegen des Unwetters erklärte das Gebiet um 22.22 Uhr eine Katastrophe.

Starkregen in Sachsen

Heftiger Regen mit zeitweise über 100 Litern pro Quadratmeter führte am Samstag in der Sächsischen Schweiz zu Überschwemmungen. Das Sächsische Landratsamt gab am Abend Schweiz – Osterzgebirge bekannt.

Besonders betroffen sind Neustadt, Seibnitz, Bad Schandau, Shona Reinhardsdorf und Gorech. Die Behörden warnten dringend, Keller, Tiefgaragen und Unterführungen zu meiden. Außerdem können überflutete Straßen und Wege eine große Gefahr darstellen.


Überflutete Straße am frühen Abend in Oberlungwitz (Sachsen)Foto: Andre March/dpa

Nach Angaben des Hochwasserzentrums des Landes wurde am Abend die Warnstufe 4 auf der Skala Neustadt 1 an der Polenz überschritten. Im Unterlauf von Kernice, Spenitz und Lachbach kam es zu einem “scharfen Anstieg des Wasserspiegels”. Das Hochwasserzentrum warnte vor schweren Überschwemmungen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here