Miami, Florida: Hochhauskatastrophe – Zahl der Todesopfer steigt auf 24 – Overseas News

Nach dem teilweisen Einsturz eines 12-stöckigen Wohnhauses im US-Bundesstaat Florida stieg die Zahl der Todesopfer erneut an.

Die Bürgermeisterin von Miami-Dade, Daniela Levine Cava, sagte, zwei weitere Opfer seien gefunden worden.

Die Zahl der Todesopfer ist auf 24 gestiegen. 124 Menschen werden noch vermisst.

Die Suche nach verschütteten Bewohnern in der zwölfstöckigen Wohnanlage wurde am Samstagnachmittag (Ortszeit) wegen Vorbereitungen zum Abriss des noch stehenden Gebäudeteils eingestellt.

Levin Cava sagte, das Gebäude stelle ein Risiko für die öffentliche Gesundheit und Sicherheit dar. Der Abriss soll am Sonntag wegen der herannahenden Ausläufer eines Tropensturms erfolgen. Prognosen zufolge kann es an den Hängen des Tropensturms “Elsa” ab Montagabend zu starken Winden und Starkregen kommen.

„Wir sind weiterhin zuversichtlich, dass wir den Abriss vor dem Sturm schaffen“, sagte der Bürgermeister. Auch Gouverneur Ron DeSantis bestätigte am Samstag, dass die Trümmer gefährlich instabil sind und trotz der laufenden Rettungsaktion dringend gesprengt werden müssen.

Das Gebäude in Strandnähe, das etwa 130 Wohneinheiten umfasst, ist in der vergangenen Woche in der Nacht auf Donnerstag teilweise eingestürzt. Die Tortur überraschte die Menschen im Schlaf. Seitdem wird verzweifelt nach möglichen Überlebenden gesucht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here