Start Top News Krebsoperation? Putin soll kurz nach der Werbeparty operiert werden

Krebsoperation? Putin soll kurz nach der Werbeparty operiert werden

RTL>Newsletter>

Ist der russische Präsident Wladimir Putin schwer krank? Seit Monaten gibt es Spekulationen über den Gesundheitszustand des 69-Jährigen. Doch nun behauptet ein Kreml-Insider, Putin werde sich nach den Feierlichkeiten am 9. Mai in Russland einer Krebsoperation unterziehen. Und plötzlich wurde sein treuer Außenminister Lawrow bei diesem Thema seltsam zurückhaltend … Mehr dazu im Video.

Lesetipp: Alle aktuellen Informationen zum Angriff auf die Ukraine finden Sie jederzeit im Live-Tape

Lawrows Äußerungen heizen Gerüchte an

Das Interview des italienischen Senders Rete 4 mit dem russischen Außenminister Lawrow vor zwei Tagen löste Spekulationen über Putins Gesundheitszustand aus. Und als ihn der italienische Journalist nach dem Grund für die Gerüchte um Putins Gesundheitszustand fragte, antwortete der russische Außenminister: „Sie sollten die Staats- und Regierungschefs fragen, die ihn getroffen haben.“

Es ist die erste Antwort der russischen Regierung, die die Spekulationen direkt anspricht oder gar nicht dementiert, denn bisher wurden alle Gerüchte über Putins Gesundheitsprobleme als Lügen abgetan. Ist an diesen Gerüchten etwas dran? Könnte Putin an Krebs erkrankt sein? Oder wie über die Parkinson-Krankheit spekuliert wurde?

was meinst du? Könnte an diesen Gerüchten etwas Wahres dran sein?

Umfrageergebnisse sind nicht repräsentativ.

Krebsoperation bald? Der Tag des Sieges ist ein wichtiges Datum für Putin

Genauere Informationen sollen der „Daily Mail“ vorliegen: Laut einer internen Quelle im Kreml und Informationen eines internen Telegram-Kanals soll Putins Krebsoperation bald durchgeführt werden. Am 9. Mai fand in Moskau eine große Propagandafeier statt – der historische „Tag des Sieges“ über Nazi-Deutschland im Zweiten Weltkrieg. Putin darf sich diese Feier natürlich nicht entgehen lassen. Der besagte Telegram-Kanal mit exklusiven Informationen soll von einem russischen Geheimdienstagenten betrieben werden.

Für Putins Abwesenheit soll bereits Ersatz geschaffen worden sein: Laut „Daily Mail“ soll der frühere Chef des russischen Inlandsgeheimdienstes, Nikolai Patruschew, zum Interimschef ernannt worden sein. Patruschew gilt als einer von Putins engsten Vertrauten. Er wird für einige Tage Putins Amtsgeschäfte übernehmen. (che, sw)

Eine frühere Version dieses Artikels besagte, dass die Feier „nächste Woche“ stattfinden würde. Nach Recherchen von RTL zu Medienberichten steht ein konkreter Termin noch nicht fest. Dieser Artikel wurde inzwischen aktualisiert.

Unsere Reporter vor Ort, Interviews und Analysen – in unserer Video-Playlist

So können Sie den Menschen in der Ukraine helfen

Helfen Sie Familien in der Ukraine! RTL-Spendenmarathon-Garantien: Jeder Cent zählt. Alle Informationen und Spendenmöglichkeiten finden Sie hier!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here