Hauseinsturz in Florida: 14 weitere Leichen geborgen

Die Suche nach Überlebenden des Wolkenkratzers in Florida wurde bereits eingestellt. Rettungskräfte entdeckten am Freitag weitere Leichen. Darunter auch Verwandte des Präsidenten von Paraguay.

Rettungskräfte lagen unter den Trümmern des amerikanischen Staates Florida In dem eingestürzten Wohnhaus wurden weitere 14 Leichen entdeckt. Damit steigt die offizielle Zahl der Todesopfer auf 78., sagte der Bürgermeister Miami– Dade, Daniela Levine Cava Freitagnachmittag (Ortszeit). “Es ist eine herzzerreißende, herzzerreißende Zahl, die uns alle sehr trifft.”

Auch drei Verwandte des Häuptlings ParaguayMario Abdo Benitez, tot aus den Trümmern. Paraguay Radio Nandotti berichtete, dass seine Schwägerin Sofia Lopez Moreira, ihr Ehemann und eines ihrer Kinder Twitter. Sofia Lopez Moreira ist die Schwester der First Lady von Paraguay, Silvana Lopez Moreira.

Dutzende Menschen werden noch immer vermisst. Der Apartmentkomplex mit rund 130 Einheiten stürzte am 24. Juni in Surfside bei Miami aus ungeklärten Gründen ein. Die Behörden gehen davon aus, dass in den Ruinen keine weiteren Überlebenden zu finden sind. Inzwischen wurde die Rettungsaktion in eine Rettungsaktion umgewandelt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here