Formel 1: Fahrer im Stillstand – beerbt er jetzt Hamilton?

Formel 1: Fahrer steht still – läuft er jetzt weg?




06.09.2022 um 08:20 Uhr

Formel 1: Das sind die 10 legendärsten Straßen

Formel 1: Das sind die 10 legendärsten Straßen

Jahr für Jahr trägt die Formel 1 ihre Rennen auf den aufregendsten Rennstrecken der Welt aus. Wir zeigen Ihnen die legendärsten First-Class-Plätze.

Beschreibung anzeigen

Beim GP von Monaco ist Red Bull genau das gelungen. Sergio Perez wird sein Auto bis 2024 fahren Formel 1 Für das Brause Racing Team.

Red Bull happy, Sergio Perez happy – nur einer kann einer Vertragsverlängerung nichts Gutes abgewinnen: Pierre Gasly. Dem Franzosen steht nun eine schwierige Zukunft bevor Formel 1.

Formel 1: Eine herbe Ohrfeige! Was kommt als nächstes, Gasly?

Mit Max Verstappen (Vertrag bis 2028) und Sergio Perez (Vertrag bis 2024) ist das Red-Bull-Profi-Cockpit für die nächsten zwei Jahre bereits ausgebucht. Pierre Gaslys Traum vom Sprung zu Red Bull ist vorerst ausgeträumt.

Seit 2014 trägt Gasly die Farben von Red Bull. Seit 2017 führt er das Team in der Formel 1 an. Mit Toro Rosso empfahl er sich zunächst, sich stark um den Aufstieg ins Mutterteam zu bewerben.

Dort scheiterte Gasly jedoch kläglich und wurde während der Saison zurückgeschickt. Seitdem kämpft er unermüdlich um den Platz neben Verstappen. Trotz zahlreicher starker Leistungen und sogar seines ersten Sieges hatte er noch keine zweite Chance.


Mit der Vertragsverlängerung von Sergio Perez hätte der Zug den Franzosen endgültig verlassen können. Eine Änderung in naher Zukunft scheint möglich.



Formel 1: Eine klare Ansage des Red-Bull-Teamchefs

Vor der Unterzeichnung habe ich natürlich mit Gasly gesprochen und ihm die Situation erklärt. Red Bull Teamleiter Dr. Helmut Marko zu „formel1.de“.

Gaslys Vertrag läuft noch bis 2023. Marko glaubt jedoch nicht, dass Gasly danach entkommen wird – mangels Ersatz. „Ich glaube nicht, dass es im Moment eine Alternative dazu gibt, die viel besser wäre als AlphaTauri“, sagt Marko.

————————————-

Weitere Neuigkeiten aus der Formel 1:


————————————-

Formel 1: Gasly folgt Hamilton?

Allerdings dürften nun auch andere Teams Gasly genauer fühlen. Rennställe wie McLaren oder Aston Martin sollten die Franzosen im Auge behalten.

In der englischen Presse wurde spekuliert, dass Gasly 2024 Sir Lewis Hamilton bei Mercedes beerben könnte. Doch bis dahin ist es noch ein weiter Weg.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here