Das neue NASA-Bild zeigt die “gewalttätige Energie” unserer Galaxie

Das erstaunliche Panorama wurde mit Daten des Chandra-Röntgenobservatoriums der NASA und des MeerKAT-Radioteleskops in Südafrika zusammengestellt.

Die Bilder dokumentierten auch einen Röntgenfaden namens G0.17-0.41, der laut Forschern einen Mechanismus anzeigt, der den Energiefluss und sogar die Entwicklung der Milchstraße steuern könnte.

“Eine Galaxie ist wie ein Ökosystem”, erklärte der Amherst-Astronom Daniel Wang von der University of Massachusetts in einer Erklärung. “Wir wissen, dass galaktische Zentren der Arbeitsplatz sind und eine große Rolle in ihrer Entwicklung spielen.”

Unsere Galaxie ist schwer zu studieren, da sie von einem Dunst aus Gas und Staub verdeckt wird. Den Forschern ist es jedoch gelungen, mit dem Chandra-Röntgenobservatorium, das Röntgenstrahlen anstelle von sichtbarem Licht sieht, in den Dunst einzudringen.

Forschung in der Zeitschrift veröffentlicht Monatliche Mitteilungen der Royal Astronomical SocietyDas bisher klarste Bild eines Paares von Röntgensäulen aus der Region nahe dem Schwarzen Loch im Zentrum der Galaxie.

Die Forscher interessierten sich insbesondere für den Röntgenfaden G0.17-0.41, der laut Wang “ein neues Phänomen aufdeckt”.

“Dies ist ein Beweis für ein kontinuierliches Magnetfeld-Wiederverbindungsereignis.” Wang schrieb, dass der Thread wahrscheinlich nur “die Spitze des Wiederverbindungs-Eisbergs” darstellt.

Magnetfeld-Wiederverbindungsereignisse treten auf, wenn entgegengesetzte Magnetfelder zusammengedrückt und kombiniert werden, wodurch viel Energie ausgestoßen wird. Diese Ereignisse werden vom Nordlicht erzeugt und sind für Phänomene wie Sonneneruptionen verantwortlich.

“Es ist ein gewalttätiger Prozess”, sagte Wang.

Wissenschaftler glauben nun, dass die magnetische Wiederverbindung auch im interstellaren Raum und an den Außengrenzen expandierender Säulen stattfindet, die aus dem Zentrum unserer Galaxie austreten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here