Das Konto ist offen, aber beim FC St. Pauli im Nordduell gegen Hannover 96 › HL-SPORTS

Daniel Kofi Kereh (FC St. Pauli). Foto: Lubeca/Roberto Seidel

Hamburg – Ende des 23. Spieltages in 2. Bundesliga leugnen die FC St. Pauli und Hannover 96 am Sonntag um 13.30 Uhr. Für einen Kickstarter ist es eine Gelegenheit, den Verlust des Go zu rächen. Das Team verlor 0:1 Timo Schulz letzten September. Auch in der Vorsaison gab es am Millerntor eine 1:2-Niederlage. Es ist an der Zeit, das zu ändern und den ersten Platz zu verteidigen.

Hosts mit einem Fragezeichen

Schultz hat einige Personalprobleme: „Wir haben viele Fragezeichen. Es gibt ein paar Spieler mit leichten Verletzungen auf der Kippe, und ich hoffe, dass wir das schaffen. Aber wir werden in den kommenden Wochen kein Risiko eingehen.“

– Anzeigen –

Es wird im März und April entschieden.

Die Liga geht ins letzte Saisondrittel, was für Kiziker aber keine große Bedeutung hat. „Die Tabelle ist so eng, dass sie sich in nur einem Spiel – von Freitag auf Samstag und wieder von Samstag auf Sonntag – in eine andere Richtung dreht. Es ist noch zu früh, um die besten Kandidaten aus den sechs Mannschaften auszuwählen. Wie während der Saison einige.“ „Mannschaften sind in einer Phase besser, während andere Mannschaften in der Hinrunde konstanter und stabiler waren. Es entscheidet sich im März und April, wenn es um Zielpunktzahlen geht. Wenn man noch da ist, kann es eine werden tolles Finale“, sagt Schultz über den Kampf um den Aufstieg.

Bildquellen

  • Kyreh: Lubeca / Roberto Seidel
Vorheriger ArtikelDer Triumph vom Anfang vom Ende für Jessica von Bredow-Werndl

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here