D1B-Champion Westerlo Excel beleidigt Mousekron in Canonier


Westerlow begann das Spiel mit zwei Toren in Folge, um seinen Sieg aufzubauen. In der nächsten Minute verdoppelte er die Führung der Zuschauer (0:2, 16.) und traf im Elfmeterschießen (0:1, 15.), bevor er Kuiper bediente. Ex-Cortesianer Teddy Chevalier verkürzte vor der Pause (1:2, 36.). Im zweiten Abschnitt teilte De Kuiper das Doppel (1-3, 56.) und machte einen Extrakick im Würfelstil (1-4, 57.). Doubles versuchte, die Mausefallen-Rebellion zum Klingen zu bringen (2:4, 66.), aber Westerlo eroberte seine Führung durch Persin zurück (2:5, 70.). Vor dem Schlusspfiff konspirierte Powell gegen Mousskron (2:6, 88.) und besiegelte den Endstand.

In einem anderen Match besiegte Lomel Wirton mit 2-3. Excelsior nutzte jedoch Alachin (1:0, 8.). Die Antwort kam sofort, und bevor Henkens Lommel (1:2, 34.) übernahm, glich Vinicius aus (1:1, 9.). Wheaton rebellierte dank Anne (2:2, 77.), aber Lommel gewann in der Schlussminute durch Arthur Sales (2:3, 88.).

In Etappen vergrößert Westerlow (55 Punkte) symbolisch den Abstand zu RWDM, das 10 Längen repräsentiert. Lomel (32 Punkte) kletterte auf den 5. Platz, vor Mousekron und Lear, beide 2 Punkte dahinter. Virton, der bereits wegen K.O. verurteilt wurde, liegt mit nur 20 Punkten auf dem 8. und letzten Platz.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here