Cristiano Ronaldo will Lewandowski beim FC Bayern ersetzen!

Der FC Bayern München wurde in den vergangenen Monaten immer wieder mit der Verpflichtung von Cristiano Ronaldo in Verbindung gebracht. Der Portugiese wird als möglicher Nachfolger von Robert Lewandowski an der Isar gehandelt. Aktuellen Medienberichten zufolge liebäugelt der 37-jährige Star bereits mit einem Wechsel zum deutschen Rekordmeister.

Schnappt sich der FC Bayern München nach Sadio Mané den nächsten Weltstar? In der Vergangenheit gab es immer wieder merkwürdige Gerüchte um Cristiano Ronaldo und den FC Bayern München. Anfang des Jahres berichtete die britische Zeitung „The Sun“, dass sich das Münchner Unternehmen mit dem CR7 befassen werde. Laut der spanischen „AS“ Ronaldo selbst soll offen für einen Wechsel an die Säbener Straße sein.

Ronaldo will Manchester United im Sommer verlassen

In den letzten Monaten gab es immer wieder Berichte, dass der Portugiese mit Manchester United unzufrieden ist und mit einem Abgang im Frühsommer liebäugelt. Dass United in der kommenden Saison nicht in der Champions League spielen wird, dürfte Ronaldo überhaupt nicht gefallen.

Der 37-Jährige hat sich nach AS-Informationen bereits entschieden, United zu verlassen, und steht einem Wechsel zum FC Bayern München positiv gegenüber. Dementsprechend kann sich der Portugiese sehr gut vorstellen, Robert Lewandowski in München zu ersetzen. Berichten zufolge ist der Star davon überzeugt, dass er mit den Bayern erneut die Champions League gewinnen kann.

Diese Idee dürfte auch den Bayern gefallen. Der Grund: Mit diesem Transfer-Rückschlag kann man Lewandowskis Ausfall auf beeindruckende Weise wettmachen.

Kann sich der FC Bayern Ronaldo leisten?

Ronaldo ist vertraglich noch bis 2023 an United gebunden. Sein Marktwert wird trotz seines fortgeschrittenen fußballerischen Alters immer noch auf 30 Millionen Euro geschätzt. Allerdings zahlte Manchester im vergangenen Sommer nur 15 Millionen Euro, da Juventus sich unbedingt von dem Stürmer trennen wollte, um Löhne zu sparen. Gerüchten zufolge verdient er jährlich rund 30 Millionen Euro.

Auch wenn Ronaldos Verpflichtung als Lewandowski-Ersatz ein echter Transferhammer wäre, scheint ein Wechsel zum FC Bayern unwahrscheinlich. Ronaldo wird im Spätherbst seiner Karriere 37 und das wäre nur eine nachhaltige Lösung. Außerdem passt er mit seinem Gehalt kaum ins Münchner Gefüge.

Rein rechnerisch wird Ronaldo sehr interessant sein. In der vergangenen Saison erzielte er für die Red Devils in 39 Spielen 27 Tore.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here