bescheidene Dinge

Anthony Modeste, der vierte Torschützenkönig der Bundesliga, spielt beim 1. FC Köln. Aber auch der Rest der Mannschaft von Trainer Stephen Baumgart ist im Vorteil. Was Sie am Sonntagnachmittag bei Bayer 04 beachten sollten.

Das Team Der chronisch vernarbte Colon verkaufte Jorge Meri in der Winterpause an Club America in Mexiko, während sich der erfahrene Verteidiger Rafael Chichos dem Chichaco Fire der Major League Soccer anschloss. Neu im Team sind die Leihgaben Julian Chabot (Sampdoria, Genua) und Bright Ari Mbe (Bayern München). Kapitän Jonas Hector, der das 0:1 gegen Hoffenheim aus persönlichen Gründen verpasste, dürfte wieder in die Startelf zurückkehren, auch Verteidiger Timo Huberts ist wieder fit. Mark Ott ist krank und raus. Der Offensivspieler kann durch Ondrej Duda ersetzt werden.

die Form Der FC spielt unter Stephen Baumgart eine tolle Saison. Kaum jemand würde im Raum Jesbokheim trotz einer schwächeren Mannschaft als 2020/21 vor dem ersten Durchgang mit einem aktuellen achten Platz rechnen. Köln hat nichts mit dem Abstiegsplatz zu tun und ist gegen vermeintliche Kandidaten immer für eine Überraschung gut.

Darauf sollte Bayer 04 achten Kaum eine Mannschaft ist auf einen Spieler wie Köln angewiesen. Der kopfballstarke Stürmer-Routinier Anthony Modeste ist eine Art Lebensversicherung, ohne seine Tore wäre der FC Tabellenletzter gewesen. Doch die Mannschaft hat andere Qualitäten: Geschlossenheit, Spritzigkeit, Laufstärke – und „absolut scharf“ auf den von Baumgart beschriebenen Druck.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here