1. FC Köln: Yann Aurel Bisseck wechselt zu Aarhus GF


Köln –

Nächster Leihstopp für Yann Aurel Bisseck (20): Nach einem unglücklichen Jahr in Vitória Guimaraes hat es das Kölner Lokalunternehmen in Dänemark weitergeführt.

  • Neuer Verein für Yann Aurel Bisseck
  • 1. Die gleiche Generation des FC Köln wechselt von Vitoria Guimarães zu Aarhus GF
  • Jörg Jacobs erklärt seinen neuen Kreditvertrag

Dienstag (22. Juni) gab der 1. FC Köln bekannt, dass Jan Aurel Pesek erneut verliehen wird, diesmal an Aarhus GF.

Jörg Jacobs: Yann Aurel Bisseck kann sich “auf einem guten Niveau entwickeln”

Tatsächlich hatte er noch eine Saison vor dem portugiesischen Erstligisten Vitoria Guimarães. Dafür hatte der Fußballverein den gebürtigen Kölner ein Jahr zuvor ausgezeichnet.

Doch Billy Goats und Guimarães einigten sich auf eine vorzeitige Beendigung der ursprünglich bis 2022 laufenden Leihe. Sportdirektor Jörg Jacobs (50 Jahre alt) erklärt: “Hinter Jan Aurel steht eine schwierige Saison mit wenig Spieltraining. Aber für” “Die Teile des Spiels sind entscheidend. Deshalb sind wir froh, einen guten Verein gefunden zu haben, bei dem sie sich in der nächsten Saison auf ein gutes Niveau entwickeln können.”

Vierte Leihstation für Yann Aurel Bisseck محطة

Pesek hat in Portugal lange mit Verletzungsängsten zu kämpfen und hat letztlich kein einziges Spiel für das Profiteam von Guimarães bestritten. Nur in der zweiten Mannschaft bekam er einige Übungsspiele. Vitoria bekam auch eine Kaufoption (900.000 Euro), die inzwischen verfallen ist.

Ankündigung: Gutschein jetzt für FansHop off 1. FC Köln hier im EXPRESS Gutscheinportal Sichern!

Aarhus ist für ihn ein Wehrturm mit einer Höhe von 1,96 Metern und bereits seine vierte Leihstation als Profi beim FC: Vor seinem Jahr in Portugal arbeitete er bereits bei Holstein Kiel und Roda Kerkrade.

2017 ging Pesek (FC-Vertrag bis 2023) als jüngster Profispieler der Bundesliga in die Vereinsgeschichte ein. Peter Stöger (55) ließ ihn in der 13. Runde der Abstiegssaison gegen Hertha Berlin im Alter von 16 Jahren und 362 Tagen ins Profi-Kaltwasser werfen. Im Ligavergleich wurde Pesek, der 2019 mit Fritz Walter eine Bronzemedaille gewann, hinter Dortmunds Yosef Mukoko (16 Jahre, 1 Tag) und Nuri Sahin (16 Jahre, 335 Tage) Dritter. (MZE)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here