Sapphire zeigt Radeon X1950 GT

AMDDie Ankündigung einer X1950 GT ist nichts Neues - wir berichteten -, jedoch macht Sapphire jetzt ernst. In einigen Tagen soll die umstrittene Karte erscheinen. Bei den Taktraten gibt es nichts Neues zu vermelden; 500 MHz GPU-Takt und 1200 MHz Speichertakt bestätigen die ersten Aussagen. Auch dass der Chip auf dem RV570LE basiert, wie er auch bei der X1950 Pro verwendet wird, und so über die bekannten 12 Pixelpipelines, 36 Shadereinheiten und die 8 Vertex-Shader verfügt, ist ein altbekannter Hut. Als Kühler verwendet Sapphire den bekannten Single-Slot Kühler, welcher zwar kein Leisetreter ist, aber dennoch nicht zur Kategorien Fön gezählt werden darf.

Mit einer X1950 Pro haben wir kurzfristig eine X1950 GT simuliert und einen groben Benchmark mit dem bekannten 3DMark06 getätigt. Als CPU kam hierbei ein Athlon 64 X2 4600+ zum Einsatz. Während wir bei diesem recht groben Test mit der X1950 Pro auf 4568 Punkte kamen, lag die X1950 GT bei 4151 Punkten, womit sie sich etwa 10% hinter der X1950 Pro einsortiert. Da sie langsamer als eine X1900 GT ist, welche es schon für knappe 140 Euro zu kaufen gibt, bleibt die Frage nach dem Verwendungszweck solch einer Karte so wie dem Preis, der bis dato nicht bekannt ist, umstritten. Vermutlich wird sie die X1900 GT ablösen, die noch auf dem "alten" R580 Kern beruht und nur noch als Restposten verkauft wird. Sehen werden wir die Karte wohl hauptsächlich im OEM Bereich bei Komplett-Rechnern. Vermutlich wird sie langfristig aber auch die X1650 XT ersetzen, wenn der Preis stimmen sollte. Ist dieser im Bereich unter 150 Euro würde die X1950 GT eine sehr schmale Lücke zwischen X1950 Pro und X1650 XT schließen. Auch als Einsteigerkarte wäre sie nicht zu verachten.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare