Maxtor bleibt trotz Übernahme präsent

FestplatteEnde Mai dieses Jahres wurde bekannt, dass Maxtor von Seagate übernommen wurde und somit jetzt 40% des gesamten Festplattenmarkts beherrscht. Doch anstatt die Firma Maxtor zu zerscherbeln, möchte Seagate mit dem Traditionsunternehmen glimpflich vorgehen und die Marke mehr oder minder am Leben behalten. Die neue Strategie des Unternehmens mit Sitz in Kalifornien ist die Marke Maxtor für den so genannte Low-Cost Sektor Fit zu machen, und die hauseigenen Seagate-Produkte weiterhin als Top-Produkte zu vermarkten. Auch technologisch sollen die "Quantensprünge" zurerst auf den Seagate Platten Platz finden und erst einige Monate später in Maxtor Platten.

Man fühlt sich durch die neue Aufteilung perfekt am Markt platziert und erhofft sich mittels der neuen Strategie noch weiter den Vorsprung auf die Konkurrenz - Hitachi, Samsung und besonders Western Digital seien hier genannt - auszubauen. Ziel ist es ohne jeden Zweifel in ein paar Jahren zu einem Monopolisten zu anvancieren und Stück für Stück die verbleibenden Unternehmen aufzukaufen. Ob sich die Träume letztendlich auch auf die Realität übertragen, mögen wir groß anzweifeln und hoffen ehrlich gesagt auch nicht auf eine Monopolstellung im Festplatten-Sektor, denn bekanntlich belebt Konkurrenz den Markt.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare