Intel stellt zwei Haswell-Prozessoren vor

IntelDer führende Prozessorhersteller Intel, der das zurückliegende Quartal mit einem deutlichen Gewinn abschloss, stellte zuletzt die Ivy-Bridge-E-Prozessoren vor. Die neuen High-End-CPUs für den Sockel LGA 2011 weisen eine noch nie dagewesene Performance auf, doch aufgrund hoher Anschaffungskosten sind diese nur für einen Bruchteil der Endkunden interessant. Die im Juni veröffentlichten Haswell-Prozessoren für den Sockel LGA 1150 schneiden in letzterer Disziplin wesentlich besser ab. Darüber hinaus besitzen entsprechende Modelle eine hervorragende Gaming-Performance.

Das Unternehmen hat inzwischen zwei mobile Prozessoren auf Haswell-Basis vorgestellt, bei denen es sich eigentlich nur um leicht abgewandelte Varianten des Celeron 2980U und des Celeron 2955U handelt. Diese laufen unter den Bezeichnungen Celeron 2981U sowie Celeron 2957U. Ersterer besitzt zwei 1,6 GHz schnelle Kerne, die ohne Hyper-Threading daherkommen. Die CPU besitzt einen 2 MiB großen L3-Cache sowie eine TDP von 15 Watt. Die integrierte Grafikeinheit wird maximal mit 1.000 MHz betrieben und darüber hinaus liefert der Prozessor den Support für DDR3-1600.

Intel Haswell

Die Spezifikationen des kleineren Celeron 2957U sind mit denen des Celeron 2981U nahezu identisch. Der Haswell-Ableger verfügt ebenfalls über zwei Kerne, die ohne Hyper-Threading daherkommen. Die Taktfrequenz beträgt 1,4 GHz, während die Größe des L3-Caches bei 2 MiB liegt. Überdies besitzt die CPU eine integrierte Grafikeinheit mit einer Taktfrequenz von bis zu 1000 MHz, den Support für DDR3-1600 und gehört der 15-Watt-Klasse an.

Die beiden Neulinge unterstützen mittlerweile Wireless Display, das den Celeron-Prozessoren ansonsten vorenthalten bleibt. Die weiteren Optimierungen sind jedoch kaum nennenswert und fallen in der Praxis nicht ins Gewicht. Der Celeron 2981U kostet 137 US-Dollar, während der Celeron 2957U für 132 US-Dollar den Besitzer wechselt. Bei hiesigen Internethändlern sind die beiden Modelle noch nicht gelistet.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare